Like us


Nina Hoss: Von der Berufung in die Oscar-Akademie erfuhr sie aus der Presse

"3nach9"
Nina Hoss ist Mitglied in der Oscar-Academy - doch davon erfuhr sie aus der Presse, wie sie nun in der Talkshow "3nach9" gestand.

Im vergangenen Sommer verkündete die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die neuen Mitglieder, die künftig ein Wörtchen bei der Vergabe der Oscars mitzureden haben. Auch die deutsche Schauspielerin Nina Hoss ist in diesen besonderen Kreis berufen worden. Kurios: Zum Zeitpunkt der Bekanntgabe wusste die 44-Jährige noch gar nichts von dieser Ehre. "Ich habe das aus der Presse erfahren", offenbarte sie nun im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo bei der Talksendung bei "3nach9".

Verdutzt rief sie zunächst ihre Agentin und auch ihren Schauspielkollegen Sebastian Koch an, von dem sie wusste, dass er bereits in die Oscar-Academie aufgenommen wurde und hakte bei ihm nach: "Hast du da was bekommen? Und er hatte was. Da dachte ich, dann stimmt das nicht. Dann ist das irgendeine Witzmeldung." Falsch gedacht: Kurz darauf bekam auch Nina Hoss die offizielle Benachrichtigung, dass sie nun Academy-Mitglied ist. "Das war wirklich ein großer Moment."

Filme am laufenden Band

Auf Giovanni di Lorenzos Frage, wie ihre Aufgaben als Teil der Jury aussähen, antwortete Nina Hoss: "Wählen! Jeden Tag hatte ich einen neuen Film im Briefkasten." Insgesamt erreichten sie 84 Filme. Das sei "wie Weihnachten, denn ich liebe es, Filme zu gucken und Filme zu machen. Das war großartig."

Am 9. Februar findet die Verleihung der Oscars in Los Angeles bereits zum 92. Mal statt. Nina Hoss wird allerdings nicht unter den Gästen zu finden sein, obwohl sie dürfte, wie sie bei "3nach9" bestätigte: "Ich müsste mein Ticket selber kaufen. Das mache ich nicht."