Like us

ZDFzeit: Die Tricks der Lebensmittelindustrie - Di. 11.02. - ZDF: 20.15 Uhr

"ZDFzeit: Die Tricks der Lebensmittelindustrie"
Ein weiteres Mal zeigt der Lebensmittelexperte Sebastian Lege auf, welche Tricks die Nahrungsmittelindustrie anwendet, damit sie die Kosten ihrer Massenproduktion möglichst gering hält.

Das klingt doch schon mal gut: Nach den neuen Angaben des "Ernährungsreports" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft achten die Deutschen auf abwechslungsreiche Speisen. Sie essen und kaufen immer bewusster Lebensmittel. 99 Prozent der Befragten gaben an, Essen solle gut schmecken. Dabei sei laut Report 91 Prozent ein gesundes Essen wichtig. Die Bundesministerin Julia Klöckner ließ sich über diese erfreulichen Zahlen sogleich zu einem Versprechen hinreißen. "Ich möchte mit einer fundierten Gesamtstrategie für Ernährung die gesunde und bewusste Wahl zur einfachen Wahl machen", gab sie vor.

Nur aber: So ganz einfach ist es im Supermarkt dann doch nicht, immer eine richtige, also auch gesunde Kaufentscheidung zu treffen. Denn dort in der Massenware sind sie besonders oft versteckt, die "Tricks der Lebensmittelindustrie". Der Koch und Lebensmittelexperte Sebastian Lege deckt in einer weiteren, zweiteiligen Test-Sendung im Rahmen von "ZDFzeit" erneut auf, wie beim Essen geschummelt wird, ohne, dass es viele der Verbraucher überhaupt merken. Im ersten Film von Christina Gantner nimmt er "Turbo-Chips, Veggie-Burger & Co." genauer unter die Lupe.

Lege führt in seiner "Food-Werkstatt" beispielsweise vor, wie ein Verfahren ausgerechnet aus der Kunststoff-Industrie für Riesenprofite bei den Knabber-Snacks sorgt. Das Rezept lautet: Ob Paprika-Chips, Erdnuss-Flips oder Zwiebelringe: viele Formen - wenig Zutaten! Dazu wird eine Teigmixtur durch eine enge Röhre gepresst. Eine Stahlschablone verleiht den Teilchen dann die gewünschte charakteristische Form. Duft und Geschmack kommen erst anschließend - aus der Retorte.

Gewitzt sind auch die Ingenieure der neuen Veggie-Burger. Damit ihr vegetarischer Hackfleischersatz zumindest optisch den Eindruck von leicht blutigem Rinderhack erweckt, setzen sie Rote Beete ein. Bei Lege stellen Testesser fest, ob die Trick-Variante dem fleischlichen Original möglichst nahe kommt.

Teil zwei der Test-Reihe mit Sebastian Lege im Rahmen von "ZDFzeit" folgt am Dienstag, 18. Februar, 20.15 Uhr. Der Lebensmittelexperte nimmt sich dann Schummel-Vollkorn, Pflanzendrinks & Co. vor.