"Germany's next Topmodel"

"Mutti, du bist weiter!": Senior-Models stehlen bei GNTM allen die Show

04.02.2022 von SWYRL/Simone Deckner

Sie sind 50, 66 und 68 Jahre alt und wollen beweisen, dass Schönheit keine Frage des Alters ist. Beim Auftakt konnten die Senior-Models Heidi Klum überzeugen. Die Modelmacherin setzt in dieser Staffel voll auf Diversität. Kritik unter der Gürtellinie verteilt sie aber nach wie vor.

"Germany's next Top Model" ist zurück (immer donnerstags, 20.15 Uhr, bei ProSieben), und Heidi Klum startet die 17. Staffel mit einer Kampfansage: "Alle reden davon, dass sie mehr Diversity möchten. Aber ich, ich bring's an den Start!". Unter den 31 Kandidatinnen sind dieses Mal tatsächlich einige, die mit herkömmlichen Modelmaßen brechen: Sie sind vermeintlich zu klein wie Kashmira, die nur 1,54 Meter misst oder vermeintlichzu groß wie Basketballerin Wiebke mit 1,95 Metern. Andere sind von Kopf bis Fuß tätowiert, tragen auffällige Narben, Nasenringe, pinkfarbene Vokuhilas und Nerdbrille oder Übergröße.

Auch beim Alter kennt Heidi Klum dieses Mal keine Grenzen: Berlinerin Paulina sagt, dass sie mit 32 Jahren "eigentlich schon in Model-Rente" sein müsste. Österreicherin Martina tritt als 50-Jährige an und hat als Verstärkung gleich noch ihre 18-Jährige Tochter mitgebracht. Auch das eine Premiere: Ein Mutter-Tochter-Duo gab es bei GNTM noch nie. Ebenso wenig wie diese Kandidatinnen: Lieselotte und Barbara sind mit 66 Jahren beziehungsweise 68 Jahren die ältesten Bewerberinnen, die je bei #GNTM gestartet sind.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Heidi: "Ihr könnt Geschichte schreiben hier!"

Die zwei Senior-Models sehen mit ihren langen, weiß-blonden Haaren zwar aus wie Zwillinge, könnten aber vom Charakter unterschiedlicher nicht sein. Während die Flensburgerin Barbara Yoga macht, sich gesund ernährt und nordisch unterkühlt auftritt, haut Berlinerin Lieselotte ("Du kannst mich Liese nennen!) alles raus, was ihr gerade durch den Kopf geht: "Boah, wat bist du schön, Heidi!", ruft sie der Modelmacherin beim ersten Treffen euphorisch zu. Sie habe "geweint vor Freude", als die Zusage kam, so die 66-Jährige. Ihr Sohn gab sein Okay für die Bewerbung mit den Worten: "Du bist schlank, du hast keine Cellulite, warum nicht?"

Auch Heidi traut ihren Golden Girls einiges zu: "Ihr könnt' Geschichte schreiben hier!", feuert sie sie an. Backstage macht sie jedoch klar, dass Liese und Barbara keine Extrabehandlung erwarten können: "Natürlich werde ich die beiden trotz ihres Alters genau so hart rannehmen wie meine jüngeren Kandidatinnen." Beide sind immerhin nicht ganz unerfahren im Showbiz: Barbara hat schon ein paarmal gemodelt, und Liese hat in der ersten Frauenrockband der DDR gespielt. Bammel hat sie nur vor einer Sache: "Hauptsache, ich muss mich nicht nackt ausziehen!"

Barfuß auf dem Catwalk? "Ich mache es kurz und schmerzlos: Du bist raus!"

Bei der ersten Fashion Show in Athen behalten die Kandidatinnen ihre Roben von Jasmin Erbas an: "Ihr sollt euch darin wie eine griechische Göttin fühlen", wünscht sich die Designerin. Schausteller-Tochter Pauline (18) ist der Fummel dennoch zu freizügig: "Kann ich darunter eine Unterhose tragen?", fragt sie. Schweizerin Emilie (19) sind hingegen die High Heels zu viel. Weil sie darin hin- und herrutscht, verzichtet sie kurzerhand darauf - nicht die smarteste Idee, wie sich später herausstellen wird.

Besonderes Augenmerk richten Heidi und Gastjurorin Kylie Minogue auf zwei Kandidatinnen: Sowohl die 18-jährige Sophie aus der Nähe von Bielefeld als auch curvy Tattoo-Model Lenara hatten vor Heidi angegeben, sie seien "geborene Stars": Sophie sieht GNTM gar nur als Sprungbrett, will "international durchstarten". Und Lenara ist sich sicher, dass sie "auf jeden Fall das erste Curvy-Model wird, dass gewinnt".

Beim Catwalk auf dem rutschigen Boden ist von Star-Appeal nicht mehr viel zu sehen, findet jedenfalls Heidi: "Ich hatte keine Gänsehaut, das war flau." Auch Kylie Minogue ist not impressed: "If you do the talk you gotta walk the walk", stutzt sie die beiden vermeintlichen Überfliegerinnen auf Normalmaß. Die Australierin: "Das Publikum entscheidet, wer Starqualitäten hat. Es reicht nicht, das zu behaupten." Autsch! Dennoch kommen beide Kandidatinnen in die nächste Runde.

"Was ist mir dir los?", will Heidi von der barfüßigen Emilie wissen und gibt ihr direkt einen Einlauf. "Stell dir mal vor, du bist auf einer richtigen Fashion Show, dann kannst du ja nicht einfach ohne Schuhe laufen!" Diversity hin oder her, am Ende zählt nur, immer schön ja und Amen sagen und bloß nicht aufbegehren. Heidi: "Ich mache es kurz und schmerzlos: Du bist raus." Eine andere Kandidatin namens Meline fliegt, weil Heidi es nicht mag, "wie sie ihre Mundwinkel so nach unten zieht". Da hilft es auch nichts, dass Meline wie Heidi aus Bergisch Gladbach stammt. Und auch für die allzu bedeckte Pauline ist schon nach der ersten Folge Schluss: "Du hast sehr oft nach unten geguckt, es hatte nicht so wirklich geprickelt."

Wurde Viola von Jan Böhmermann hereingeschmuggelt?

Weiter sind hingegen alle drei Golden Girls, auch wenn es da noch reichlich Luft nach oben gibt: "Lieselotte, du warst wie versteinert", kritisiert Heidi den etwas hüftsteifen Walk der 66-Jährigen. Die freute sich noch immer darüber, das erste Mal in ihrem Leben eine Designerrobe anzuhaben: "Ich trage sonst immer nur 20-Euro-Kleider!" Mit-Kandidatin Juliana (21) freut sich riesig über Lieses Weiterkommen und jubelt: "Mutti, du bist weiter!" Liese ist nur leicht irritiert: "Du nennst mich Mutti?"

Apropos Irritationen, für die sorgt Kandidatin Viola: Die äußerst auffällige Erscheinung mit pinkfarbenem Vokuhila und Hipster-Nerdlook sagt, ihre Freunde hätten sie bei GNTM angemeldet: "Das ist so ein Gruppenprojekt." Auf TikTok macht bereits das Gerücht die Runde, Viola sei von Jan Böhmermann als Fake-Kandidatin hereingeschmuggelt worden. Da passt ein Ausspruch von Möchtegern-Weltstar Sophie: "Das ist fucking ProSieben zur PrimeZime", sagt sie, als geschminkt wird, "das ist nicht irgendwie ... weiß nicht, ARD oder so."

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL