TV-Experte im ZDF

Fans gespalten: So schlug sich Sandro Wagner als Co-Kommentator von Béla Réthy

16.06.2021 von SWYRL

Als Co-Kommentator an der Seite von Béla Réthy begleitete Sandro Wagner am Dienstagabend die deutsche Niederlage im ersten EM-Spiel gegen Frankreich. Im Netz gingen die Meinungen zum TV-Experten auseinander.

Seine Zeit als aktiver Spieler liegt kaum mehr als ein Jahr zurück - nun hat es Sandro Wagner als TV-Experte bereits auf die ganz große Bühne geschafft: Nachdem er im August 2020 im Rahmen des Champions-League-Finales zwischen dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain für das ZDF sein Debüt als TV-Experte gab, durfte der Ex-Profi am Dienstagabend gemeinsam mit Béla Réthy Deutschlands ersten Vorrundenspieltag bei der EM begleiten.

Schon als Bundesligaspieler fiel Sandro Wagner vor allem durch seine flapsigen Sprüche auf. Auch in seiner neuen Rolle als Co-Kommentator an der Seite von Reporterlegende Réthy hielt sich der 33-Jährige nicht zurück - etwa dann, als er kurzerhand dem französischen Nationalspieler Presnel Kimpembe attestierte, "nicht die hellste Kerze auf der französischen Torte" zu sein.

Stern

Wir schenken dir 26 Ausgaben des Stern-Magazins!

Uneinigkeit im Netz

Im Netz zeigten sich die Fans uneinig hinsichtlich Wagners eingestreuten Witzchen und Profi-Analysen. Während ein Twitter-Nutzer der Meinung war, "das Schlimmste am Spiel" sei "das neunmalkluge Gelaber von Sandro Wagner" gewesen und ein anderer sich fragte, "warum jemand wie Sandro Wagner das Spiel mitkommentieren darf", gab es von anderer Seite viel Lob für den gebürtigen Münchner - und Kritik an Urgestein Réthy. So sei es laut einem User "besonders überzeugend, wie Wagner freundlich, aber bestimmt den oft irrlichternden Bela Rethy korrigiert hat." Ein anderer schlug sogar vor, Réthy dauerhaft durch seinen Co-Kommentator zu ersetzen.

Nicht zuletzt zeigten sich viele ZDF-Zuschauer aber nicht genervt von den Kommentaren der beiden Experten, sondern vielmehr von der Geräuschkulisse im Hintergrund. Während der Übertragung war ein ständiges Ticken und Schnaufen zu hören. Während einige ein Kugelschreiberklicken vermuteten, hatte ein Twitter-Nutzer einen ganz anderen Verdacht: "Die Rolex von Sandro Wagner tickt sehr laut am Mikrophon."

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL