"Fußball: EM-Qualifikation der Frauen: Island - Deutschland" - Fr. 12.07. - ZDF: 18.00 Uhr

Ohne Druck ins zweite Rückspiel

09.07.2024 von SWYRL/Susanne Bald

Mit vier Siegen konnten sich die DFB-Frauen bereits Anfang Juni frühzeitig für die Teilnahme an der Fußball-EM 2025 qualifizieren. Im zweiten Qualifikations-Rückspiel treffen Alexandra Popp und Co. nun erneut auf Island. Eine gute Vorbereitung auf die Olympischen Spiele. Claudia Neumann kommentiert.

Während bei den Männern in zwei Tagen das Finale der Fußball-EM 2024 in Berlin bestritten wird, stecken die Frauen derzeit noch mitten in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2025. Allerdings können die DFB-Damen entspannt in das Rückspiel gegen Island gehen. Denn nach allen drei gewonnenen Qualifikations-Hinspielen und dem 3:1-Sieg im ersten Rückspiel gegen Polen konnten sie bereits vorzeitig ein Ticket für die EM lösen.

Mit zwölf Punkten führen die Vize-Europameisterinnen aktuell die Gruppe A 4 deutlich an, gefolgt von Island mit sieben, Österreich mit vier und Polen mit 0 Punkten. Das ZDF überträgt die Begegnung Deutschland gegen Island am Freitag, 12. Juli, ab 18 Uhr live aus Reykjavík. Als Kommentatorin ist Claudia Neumann im Einsatz, Katja Streso moderiert. Zu Gast im Studio ist zudem Kathrin Lehmann.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

"Richtung Olympia muss noch einiges kommen"

Beim Hinspiel am 9. April trennte sich das DFB-Team um Kapitänin Alexandra Popp am Ende mit 3:1 von den Isländerinnen. Im Aachener Tivoli hatte Lea Schüller bereits in der vierten Minute den ersten Treffer gelandet, 30 Minuten später, kurz nach Hlin Eiriksdottirs Ausgleichstreffer, schaffte sie den Doppelpack, auf den Lena Oberdorf wenig später noch ein drittes Tor folgen ließ. Bei den vielen weiteren Torchancen in der Partie Deutschland gegen Island hätte das Ergebnis für Horst Hrubeschs Spielerinnen sogar noch deutlicher ausfallen können.

So auch beim ersten Rückspiel gegen Polen am 4. Juni, nach welchem Popp trotz des 3:1-Siegs Selbstkritik übte: "Das war wieder nicht das, was wir spielen sollten", gab sie in der "Sportschau" zu. "Wir müssen einfach mehr Tore machen. Wir haben unfassbar viele Chancen. Man muss klar sagen: Richtung Olympia muss noch einiges kommen."

Ihr erstes Spiel bei den Olympischen Sommerspielen bestreitet die DFB-Mannschaft in knapp zwei Wochen, am Donnerstag, 25. Juli, in Marseille gegen Australien. Zuvor geht es aber am Dienstag, 16. Juli, in Hannover noch ins EM-Qualifikationsrückspiel gegen Österreich. Die Olympischen Sommerspiele in Paris beginnen am Freitag, 26. Juli.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL