TV-Star wird 45

Steve Urkel aus "Alle unter einem Dach": Was macht eigentlich Jaleel White?

27.11.2021 von SWYRL

Er war der (heimliche) Star der Serie: In der Rolle des Steve Urkel in der US-Sitcom "Alle unter einem Dach" wurde Jaleel White in den 90er-Jahren zum TV-Star. Doch was macht der Schauspieler, der am 27. November seinen 45. Geburtstag feiert, heute?

Eigentlich drehte sich die Handlung der Sitcom "Alle unter einem Dach" (englischer Originaltitel "Family Matters") um die afroamerikanische Familie Winslow, die mit ihren drei Kindern in einem Vorort von Chicago lebt. Und ursprünglich war der Nachbarsjunge Steve Urkel sogar nur als einmalige Gastrolle vorgesehen. Die Figur des tollpatschigen, nerdigen und liebenswerten Außenseiters erwies sich aber als so populär, dass sie bald im Zentrum der Sitcom stand, die von 1989 bis 1998 beim US-Sender ABC lief und ab Mitte der 90er-Jahre auch in Deutschland zu einem Serienhit wurde. Gespielt wurde Steve Urkel von Jaleel White - für den Schauspieler, der am 27. November seinen 45. Geburtstag feiert, war die Rolle Fluch und Segen gleichermaßen.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Schon im Alter von drei Jahren stand White das erste Mal vor der Kamera, dem Gastauftritt in der Sitcom "Die Jeffersons" folgten weitere kleine TV-Rollen, auch in zahlreichen Werbespots - unter anderem an der Seite von Bill Cosby - war der Kinderstar zu sehen. Seinen Durchbruch feierte White dann im Alter von zwölf Jahren: Als Steve Urkel in "Alle unter einem Dach" avancierte er zur TV-Kult- und Hauptfigur der Serie, in der er später auch weitere Mitglieder der Urkel-Familie spielte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Steve Urkel für immer?

Ähnlich wie für andere Kinder- und Serienstars erwies sich die Popularität der äußerst prägnanten Figur aber auch als Hindernis im Verlauf seiner weiteren Karriere. Schon vor der Absetzung der Sitcom 1998 hatte er genug von der Rolle, kurz nach ihrem Ende erklärte er in einem Interview mit der "New York Times": "Falls Sie mich jemals wieder diese Figur spielen sehen: Betäuben Sie mich, schießen Sie mir eine Kugel in den Kopf und erlösen mich von meinem Leid!"

Mit seinen ersten Projekten nach "Alle unter einem Dach" wollte White sich dementsprechend auch emanzipieren: In der kurzlebigen Sitcom "Grown Ups", für die er selbst die Vorlage lieferte, spielte er einen College-Abgänger, der Probleme hat, erwachsen zu werden. White selbst begann ein Film- und Fernseh-Studium, das er 2001 erfolgreich abschloss. Doch über kleinere Gastauftritte, etwa im Musicalfilm "Dreamgirls" (2006) und im Clint-Eastwood-Drama "15:17 to Paris", oder in Serien wie "Boston Legal" (2007) und "Dr. House" (2011) kam er nie wieder hinaus. Zuletzt war er in mehreren Episoden der Netflix-Comedy "The Big Show Show" zu sehen.

Jaleel Whites aktuellstes Projekt: seine eigene Marihuana-Produktlinie

Vielleicht auch wegen ausbleibender großer Rollen suchte sich White weitere Betätigungsfelder im Fernsehen: 2012 nahm er an der Promi-Tanzshow "Dancing with the Stars" teil und belegte einen respektablen siebten Platz. Im selben Jahr feierte er seine Premiere als Moderator der Gameshow "Total Blackout", von der allerdings auch nur zwei Staffeln produziert wurden.

Zuletzt machte White, der seit 2009 Vater einer Tochter ist, Schlagzeilen als Unternehmensgründer: Seit April 2021 vertreibt er unter dem Namen "itsPurpl" seine eigenen Marihuana-Produkte. Und natürlich heißt eine der angebotenen Sorten nach seiner Paraderolle, mit der er offensichtlich inzwischen wieder Frieden geschlossen hat: "Purple Urkle".

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL