Emotionaler Facebook-Post

"Ein Leuchtturm ist erloschen": Peter Maffay trauert um seinen Vater

06.05.2021 von SWYRL

Peter Maffays Vater Wilhelm Makkay ist verstorben. Nun äußerte sich der Sänger estmals persönlich zum Verlust. Mit einem rührenden Posting auf Facebook nahm er Abschied.

Ein letztes gemeinsames Bild auf Social Media: Musiker Peter Maffay betrauert den Verlust seines Vaters Wilhelm Makkay, der im Alter von 94 Jahren verstarb. Auf Facebook nahm der Sänger am Donnerstag Abschied: "Ein Leuchtturm ist erloschen. Sein Licht aber brennt in uns weiter." Der 71-Jährige postete ein offenbar älteres gemeinsames Vater-Sohn-Foto, auf dem die beiden mit einem Motorrad in einem Blumenfeld zu sehen sind und in Richtung Kamera lächeln.

Dazu fand der Sänger bewegende Worte: "Unser geliebter Vater hat seine letzte Reise angetreten. Jetzt ist er in einer anderen Welt, in Frieden", so Maffay. "Meine Familie und ich danken Euch aus tiefstem Herzen für Eure rührende Anteilnahme."

Schon zu Beginn dieser Woche berichteten Medien über den Tod Wilhelm Makkays. Am Donnerstag äußerte sich erstmals Peter Maffay zum familiären Verlust. Nach Informationen des Magazins "Bunte" verstarb Makkay bereits in der vergangenen Woche. Peter Maffay soll bestätigt haben, dass er bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag aus dem Leben geschieden sei.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL