"Terra X: Faszination Erde - mit Dirk Steffens" - So. 25.09. - ZDF: 19.30 Uhr

Von wegen "Spatzenhirn"!

22.09.2022 von SWYRL/Marina Birner

Kann der Mensch von seinen tierischen Freunden noch etwas lernen? - Dirk Steffens schaut in den neuen Folgen der ZDF-Sendung "Terra X" genauer hin.

Der Moderator und Filmemacher Dirk Steffens hat auf seinen Reisen schon vieles gesehen. Aber einen Vogel, der mit Besteck essen soll? - Das wäre auch für den erfahrenen Journalisten ein absolutes Kuriosum. Bereits seit 2008 reist Steffens im Rahmen der ZDF-Sendereihe "Terra X: Faszination Erde" an entlegene Winkel der Welt, um andere Kulturen und Lebewesen zu erforschen. In drei neuen Folgen fühlt der 54-Jährige jetzt einigen tierischen Intelligenzbolzen auf den Zahn und zeigt auf, was der Mensch womöglich noch von ihnen lernen kann.

Das Rätsel der Intelligenz beschäftigt Forschende nicht nur im Zusammenhang mit dem menschlichen Gehirn. Auch im Tierreich gibt es einige Überflieger, die die Wissenschaft immer wieder verblüffen. Die Doku mit dem Untertitel "Spatzenhirne und Intelligenzbestien" bringt einige Überraschungen zutage und klärt auf.

Tierfreund Steffens berichtet von verblüffenden Überlebensstrategien: So muss das "Spatzenhirn" nicht zwangsläufig als Beleidigung gedacht sein, wo sich die kleinen Vögel doch beispielsweise gegenseitig bei der Nahrungssuche unterstützen. So richtig pfiffig sind die Goffinkakadus, die sich als wahre Profis im Gebrauch von Werkzeugen entpuppten. Auf den indonesischen Tanimbar-Inseln konnten Wissenschaftler beobachten, wie die erfinderischen Tiere dreierlei Hilfsmittel aus Ästen mit ihren Krallen und Schnäbeln anfertigen, um an heißbegehrte Fruchtsamen zu gelangen. Gegessen wird sozusagen mit Besteck. Der Ausdruck "tierisch schlau" zu sein, scheint da nicht vollends aus der Luft gegriffen.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Mit seiner ZDF-Dokumentationsreihe konnte Steffens 2019 den Deutschen Fernsehpreis abräumen und in der Kategorie "Bester Doku-Mehrteiler" für die Terra X-Produktion "Die Reise der Menschheit" punkten. Vor zwei Jahren zeichnete die Fakultät Biologie, Chemie und Geowissenschaften der Universität Bayreuth "seine herausragenden Leistungen in der Vermittlung komplexer wissenschaftlicher Inhalte auf den Gebieten der Geowissenschaften, Biogeografie und Ökologie und seine Verdienste um den Erhalt der Biodiversität" mit der Ehrendoktorwürde aus. "Diese eine Auszeichnung ist etwas Besonderes", freut sich Steffens.

Jedes Mal aufs Neue begibt er sich auf Spurensuche, um komplexe Sachverhalte aufzuklären und natürliche Phänomene zu beleuchten. Er berichtet über die Forschung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und erklärt, was all das mit unserem alltäglichen Leben zu tun hat. "Und wenn die mich dann dafür auszeichnen, wie ich über ihre Arbeit berichte, dann ist das wirklich cool", stellt Steffens stolz fest.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL