RTL-Daily

"Vereint bis in den Tod": "Unter uns"-Jubiläumsfolge endet mit Schock-Cliffhanger

24.11.2022 von SWYRL/Marina Birner

Im Rahmen der Jubiläumswoche geht es in der Schillerallee besonders rund. Die Hochzeit der Publikumslieblinge Bambi und Sina droht an einem unerwarteten Gast zu scheitern. Catering-Angestellter oder Geiselnehmer? Die 7.000. Folge der RTL-Daily "Unter uns" bot Drama satt ...

Man wolle die Zuschauerinnen und Zuschauer mitnehmen "auf eine ganz besondere Reise mit Spannung, großen Gefühlen und ganz besonderen Momenten", betonte RTL-Redakteurin Frauke Holler im Vorfeld der 7.000. Folge "Unter uns". Die Macher der seit 1994 laufenden RTL-Daily (montags bis freitags, 17.30 Uhr) hielten Wort. Mehr Drama als in der am Mittwochvorabend ausgetrahlten Jubiläumsepisode war in und um die Schillerallee selten. Was ist passiert?

Das Traumpaar Benno "Bambi" Hirschberger (Benjamin Heinrich) und Sina (Valea Scalabrino) will die zweite Hochzeit im Kreise seiner Liebsten feiern. Was für die Verliebten der schönste Tag ihres Lebens werden soll, entpuppt sich als absoluter Albtraum - denn mit einem Gast hat niemand gerechnet.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

"Unter uns": Ungebetener Gast droht mit "Blutbad"

"Sie gehören gar nicht zum Catering-Team", stellt Sina skeptisch fest, als sie in der Waschküche der Hochzeitslocation plötzlich einem Unbekannten gegenübersteht. "Das Catering-Team gehört vielleicht zu mir und richtet ein Blutbad unter ihren Freunden an, wenn sie nicht tun, was ich sage", zischt der Fremde bedrohlich. "Sie rufen jetzt ihren Schatz an und stellen ihr Handy auf Lautsprecher!"

Während Sina zitternd den Anweisungen folgt, in den Lauf einer Pistole blickend, macht sich im Saal Unruhe unter den Gästen breit. Vivi (Sharon Sophie Berlinghoff) hat eine dunkle Vorahnung: "Oder mein Traum wird wahr, und Sina liegt irgendwo blutüberströmt in ihrem Brautkleid."

"Schnuppi, im Ernst, wenn das irgendein Spielchen sein soll ..."

Als Bennos Handy klingelt und seine Verlobte kurz angebunden nach seiner Anwesenheit verlangt, ist er voll Argwohn: warum der unheilsschwangere Unterton? "Schnuppi, im Ernst, wenn das irgendein Spielchen sein soll ...", sagt Bambi ebenso schmunzelnd wie nervös. Er erklärt den Gästen, die Braut verlange noch nach ihm und macht sich auf den Weg, direkt in die Hände des Geiselnehmers. Dieser drängt Benno dazu, ihm Stella Richter (Bettine Langehein) im Austausch für seine Verlobte Sina zu liefern. "Solange man meine Anweisungen befolgt, bin ich ein freundlicher, netter Mensch", faucht der Täter.

Während der Bräutigam den Gästen die Lüge auftischt, er wolle Stella wegen einer Überraschung zu Sina bringen, hat Paco Weigel (Miloš Vuković) einen schlimmen Verdacht: Schließlich weihte ihn Stella zuvor in ihre geheime Vergangenheit ein. Was noch niemand sonst weiß: Stella Richter täuschte ihren eigenen Tod vor, um den Fängen ihres psychopathischen Ex-Verlobten Marcel Geiss (Manuel Klein) zu entkommen. In Wahrheit heißt die hübsche Blondine eigentlich Viktoria.

Zwischen Halluzinogenen und der Wahrheit

Niemand sonst wusste es? Nicht ganz: Jakob und Tobias wühlten in Stellas Vergangenheit und waren zumindest nah dran, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Wäre da nur nicht Marcels Gerissenheit ... Kaum kam ihm Jakob (Alexander Milo) auf die Spur, setzte er den Schnüffler unter Drogen - nicht bevor er aus ihm alle notwendigen Informationen rund um den Aufenthaltsort seiner Angebeteten herausgekitzelt hatte.

Jakob torkelt scheinbar völlig von Sinnen aus einem Auto und wirft sich Rufus Sturm (Kai Noll) an den Hals, der zufällig seinen Weg kreuzt. Er scheint ihn nicht zu erkennen, schwitzt und stottert. Der Romanschreiber weiß sich keinen anderen Rat, als ihn zu Leonore "Lulu" Schwarz (Iris Werlin) zu bringen. Corinna Weigels (Nina Weisz) quirlige Tante braut sofort ein Hausmittelchen, um den verwirrten Jakob "von seinem Trip runterzuholen". Sie vermutet: "Der hat Halluzinogene genommen." Während sich die beiden als Aushilfsmediziner versuchen, geht es in der Hochzeitslocation nach wie vor heiß her.

Benno informierte seinen Freund Paco per Handy-Chat über den Ernst der Lage. Dieser macht sich sogleich nützlich und entlässt das gesamte Catering-Team - schließlich weiß niemand, wer nicht noch alles mit dem Geiselnehmer unter einer Decke stecken mag. Er klärt die Anwesenden auf. Nach einer hitzigen Debatte über das Schicksal der beiden Frauen, einigt man sich darauf, Stella nicht auszuliefern ... Doch wo steckt Marcels Objekt der Begierde überhaupt?

Ein "königlicher Auftritt" und wahre Opferbereitschaft

Tränenüberströmt flüchtet die Blondine durch ein nahegelegenes Waldstück, um ihrem jahrelangen Peiniger erneut zu entkommen. Nach einigen Metern scheint sie ihren Mut wiederzufinden und liefert sich selbst aus: "Marcel, ich bin jetzt da. Lass die anderen gehen", murmelt Stella an der Tür des Waschraums. "Die Standesbeamtin soll sich bereit machen für eine längst überfällige Trauung", verlangt Marcel nun ganz aufgeregt. Seine Prophezeiung, mit Stella für immer, bis in den Tod hinein, vereint sein zu wollen, lässt fast nur finstere Erwartungen zu ...

Es scheint doch noch Hoffnung zu geben: Als er den Waschraum verlässt, um sich kurz frisch zu machen, schmieden die beiden Frauen einen Plan. Hinter dem Brautstrauß hält Stella eine Schere versteckt - bereit zuzustoßen, sollte ihr Marcel näherkommen. Er zieht sich jedoch zurück und kann es kaum abwarten, seine Angebetete auf ihn zuschreiten zu sehen. "Du hast deinen königlichen Auftritt verdient, Liebes. Aller Augen werden auf deine Schönheit gerichtet sein", schwärmt er mit verklärtem Blick. Stella ist bereit, ihr Schicksal anzunehmen, um Sina und Bambi zu retten.

"Er hat unsere Hochzeit gekapert, um selbst zu heiraten", erklärt Benno den Gästen die scheinbar ausweglose Situation. Man erwarte von ihnen, ruhig Spalier zu stehen und Blumen zu werfen. Unter Tränen schreitet Stella schließlich zwischen den Schluchzern ihrer Freunde den Gang entlang - direkt auf ihren Peiniger zu.

Als sie Marcel furchtlos in die Augen blickt und ihren Brautstrauß senkt, offenbart sich allen Anwesenden der Blutfleck mitten auf Stellas Kleid. Marcels Schrei lässt förmlich die Wände erzittern und seine Braut stürzt ohnmächtig zu Boden. Ein Cliffhanger, der das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ob Stella mit ihrem Opfer die anderen retten kann, wird die Jubiläumswoche zeigen ...

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL