Tag 3 in Mannheim/Heidelberg

"Frevel am Tier, für'n Ar...": "Perfektes Dinner"-Gast kritisiert Ellas No-Go

11.10.2023 von SWYRL/Bettina Friemel

Für Ella (42) ist nur das Beste gut genug - auch für ihre "Das perfekte Dinner"-Gäste. Deshalb serviert sie an Tag 3 der Mannheim/Heidelberg-Woche feinstes Wagyu-Rind. Doch ihre Zubereitung erntet heftige Kritik ...

Ella arbeitet als Praxismanagerin in der Praxis ihres Mannes. In den riesigen Räumlichkeiten ihrer Villa in Mannheim entertaint die gelernte Kosmetikerin gerne Gesellschaften: "Wir haben oft Live-Bands hier spielen, auch Opernsänger." Ihr Kleiderzimmer ist alarmgesichert, "weil die Versicherung das so haben wollte".

Hinter dem Designer-"Püppchen" steckt jedoch ein Mensch mit großem Herzen: "Ich mache mit, weil ich zeigen wollte, dass ich nicht diese oberflächliche, arrogante Frau bin, für die ich immer hingestellt werde." Ums Gewinnen geht's ihr nicht, das Preisgeld braucht sie auch nicht, sie will einfach nur "Das perfekte Dinner" zaubern und ihre Gäste kulinarisch verwöhnen.

In der Küche führt die gebürtige Iranerin ein eisernes Regiment. Dass Tochter Melinda beim Ei-Trennen verirrtes Eigelb aus dem Eiweiß fischen will, macht Ella rasend: "Nein! Nein! Nein! Nein! Bist du des Wahnsinns?" Melinda soll alles noch mal neu machen: "Weil das Eiweiß nicht steif wird, wenn da Eigelb drin ist. Das weiß doch jeder!"

Dann das nächste Drama: "Melinda, ich bringe dich um! Du hast meine Dose umgeschüttet im Kühlschrank!" Trotzdem laufen die Vorbereitungen zum Menü mit dem Motto "Urlaubsgefühle" besser als gedacht, um 13.29 Uhr ist Ella mit allen Vorbereitungen fertig. Es gibt:

  • Vorspeise: Polpo alla griglia di Polenta

  • Hauptspeise: Filetti di melanzane siciliana

  • Nachspeise: Tarte au Chocolat

"Erst mal denkt man, sie ist so ein bisschen chichi", hat Gerhard (54) seinen ersten Eindruck längst revidiert. "Sie hat einen tollen Charakter." Trotzdem vermutet Carl (50): "Das wird schick. Sehr schick." Tobias (37) rechnet gar mit "Blattgold".

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Gemischte Gefühle zum Polpo

Während sich die Gäste mit einem Glas Champagner am Kicker vergnügen, macht sich Ella an die Vorspeise. "Ich habe viele Jahre keinen mehr gegessen aufgrund von einer Reportage über diese Tiere", blickt Tobias dem gegrillten Oktopus aus Respekt vor dessen Intelligenz mit gemischten Gefühlen entgegen. "Ich glaube nämlich, dass die schlauer sind als ich."

Trotzdem schmeckt ihm das Meerestier: "Ich find's ganz arg toll. Knoblauch, Schärfe, mega!" Gerhard formuliert sein Lob um die Ecke: "Ich glaube, dass man vorspeisentechnisch wenig besser machen kann." Ella ist erleichtert, dass allen der Oktopus schmeckt: "Ich habe so Angst gehabt vor diesem Gang."

Dann steht australisches Wagyu-Rinderfilet mit Auberginen-Türmchen auf der Karte. Dass Ella das edle Fleisch auf der Grillplatte grillt, findet Gerhard: "Fürn Ar.... Man isst Filet als Tatar oder gar nicht. Man brät es nicht an. Für mich ist ein angebratenes Filet Frevel am Tier." Seine klare Meinung: "Ich würde niemals ein Filet braten." Heidi (53) mag die Konsistenz nicht: "Ich bin kein Fan von Wagyu-Fleisch." Aber: "Dieses Fleisch, muss ich jetzt revidieren, war sehr gut."

Ella verrät ihr Pudding-Geheimnis

Das Dessert: Schokoladen-Tarte mit Beeren und Sahne. Ella Verrät ihr Geheimnis für die Fluffigkeit der Tarte: "Ich schlage den Pudding komplett auf." Heidi wundert sich: "Muss Puddingpulver in eine Tarte? Das kenne ich gar nicht." Wieder was dazugelernt, und lecker war es auch.

Gerhard bewertet Ellas Gastgeberqualitäten mit: "Top!" Trotz der 10 Punkte von Carl bekommt Ella nur 36 Punkte für den vorerst zweiten Platz zusammen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL