"Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca"

"Ich kann nicht Meer!": Daniela Katzenberger will zurück nach Deutschland

23.06.2022 von SWYRL/Simone Deckner

Daniela Katzenberger leidet unter schlimmem Heimweh. Auf Mallorca fühlt sie sich nach sechs Jahren noch immer nicht richtig zu Hause. Ehemann Lucas hat dafür so gar kein Verständnis. Doch die Katze hat schon einen Plan, wie sie ihren Willen bekommt ...

Das geht ja gut los! Zum Start der neuen Staffel "Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca" (Doppelfolgen mittwochs 20:15 Uhr auf RTLZWEI) herrscht dicke Luft zwischen der Katze und ihrem Ehemann Lucas Cordalis. Der Grund: Danielas Sehnsucht nach Deutschland wird mit jedem Tag stärker, was Lucas überhaupt nicht nachvollziehen kann: "Wer hier am Strand sitzt und von der Pfalz redet ... das ist doch nicht normal!" schimpft er.

Doch Daniela plagt die Sehnsucht nach der Heimat: "Schatz, sagt dir der Begriff Inselkoller was? Ich kann nicht Meer!" Obwohl sie mit Lucas und Tochter Sophia seit sechs Jahren auf der Baleareninsel wohnt, fühlt sie sich noch immer nicht heimisch: "Mein Herz hat hier nie so wirklich Wurzeln geschlagen. Je öfter ich in Deutschland bin, desto weniger will ich da weg. Mir fehlt das deutsche Frühstück, die deutsche Autobahn, deutsche Kinofilme und echte Jahreszeiten", bekräftigt die Katze.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Lucas beißt sich an der "Pfälzer Kartoffel" die Zähne aus

Bei Lucas, der schon seit 2002 auf Mallorca lebt und hier erfogreich ein Plattenlabel und ein Tonstudio betreibt, beißt sie mit ihrer Deutschland-Sehnsucht jedoch (noch) auf Granit: "Du denkst doch nicht, dass mich 100 Pferde hier wegbringen?", fragt er seine Frau entgeistert. Zudem neben Lucas' Mutter Irene mittlerweile auch die Eltern von Daniela und Halbschwester Jenny auf der Insel leben, auch Töchterchen Sophia fühlt sich hier schließlich pudelwohl.

Bei einem Treffen mit Mama Iris Klein und Halbschwester Jenny Frankhauser im Nagelstudio kommt auch alles andere als Unterstützung: "Wenn es dir zu warm ist hier, hock' dich in die Kühltruhe", frotzelt Iris. Und auch Danielas jüngere Schwester kann nicht nachvollziehen, wie man die Sonneninsel dem verregneten Deutschland vorziehen kann. Daniela verzweifelt langsam: "Ich brauche eine eigene Hausnummer statt einer Zimmertür, einen eignen Kühlschrank statt einer Minibar!" Ihre Lösung: ein Zweitwohnsitz in der alten Heimat statt ständiger Hotelaufenthalte.

Auch Lucas dämmert langsam, dass er Danielas Umzugspläne nicht weiter ignorieren kann: "Dani ist so eine echte Pfälzer Kartoffel" lacht er. Bei einem romantischen Dinner an Danis 35. Geburtstag ("Gefühlt bin ich immer noch 28!") willigt Lucas ein, gemeinsam nach Deutschland zu fahren und unverbindlich ein paar Wohnungen anzuschauen - was soll er auch tun? "Dani ist eine Frau der Tat, die lässt sich da nichts ausbremsen", weiß Lucas. Tatsächlich hat Daniela schon mit der Immobiliensuche begonnen und Termine ausgemacht.

Kein Glück mit dem Makler

In Köln gelandet ist Dani voller Tatendrang vor der ersten Wohnungsbesichtigung. Dabei hat sie ganz genaue Vorstellungen, wie das Zweitzuhause sein soll: möglichst groß, keine Dachschrägen, kein Altbau, möglichst keine Nachbarn und und und. Daniela: "Ich hasse es, Abstriche zu machen - die mache ich beim Frauenarzt aber nicht bei der Wohnung." Doch die erste Wohnung, die der Makler der Familie zeigt, fällt komplett durch: "Ich hasse offene Küchen! Das Kinderzimmer war gefühlt fünf Kilometer weit entfernt im Westflügel. Und es waren zu viele Nachbarn. Ich will so viel Ruhe, dass ich da nackt Samba tanzen kann", verlangt die Katze.

Und auch die zweite Wohnung kann die Erwartungen von Dani nicht erfüllen: "Die war ein bissel klein und zu nah an einer Kirche", stöhnt sie. Lucas spielt der Flop in die Karten, aber er will auch, dass seine Dani glücklich ist - darum wird weiter gesucht: "Wenn ich nicht so ein verrücktes Huhn geheiratet hätte ... aber ich wollte es ja", sagt er lächelnd.

Reise zu den Wurzeln

Dann heißt es für die Familie Katzenberger erneut Kofferpacken. Lucas, Dani und Sophia brechen zu ihrem ersten Familienurlaub überhaupt auf. Das Ziel: Lucas' Heimat Griechenland. Der Sänger reist mit gemischten Gefühlen, denn seine letzte Reise in die Heimat unternahm er noch mit seinem Vater Costa, der 2019 verstorben ist. "Da werden auch alte Wunden aufgebrochen", sagt Lucas.

Doch beim atemberaubenden Ausblick über Athen ist der 54-Jährige sehr glücklich, dass Dani, Sophia sowie Iris und Peter seine Heimat kennenlernen. Dani wird ganz sentimental, als sie daran denkt, dass Costa immer mit dem Wohnmobil nach Athen fahren wollte. Lucas: "Sein Spirit fehlt mir, aber irgendwie ist er heute auch mit dabei." Iris ist total gerührt von so viel Familienliebe: "Ich habe wirklich den tollsten Schwiegersohn, den man sich wünschen kann!"

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL