Schauspieler und Comedylegende

Trauer um US-Komiker Richard Lewis

29.02.2024 von SWYRL

Richard Lewis ist tot. Der US-amerikanische Komiker und Schauspieler, der unter anderem in Filmen wie "Leaving Las Vegas" und "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen" zu sehen war, starb im Alter von 76 Jahren.

Er war vor allem für seine selbstironischen und schwarzhumorigen Auftritte bekannt: Der US-amerikanische Stand-up-Comedian Richard Lewis ist am Dienstag im Alter von 76 Jahren in seinem Haus in Los Angeles gestorben. Wie unter anderem das US-Branchenblatt "Deadline" berichtet, handle es sich bei der Todesursache laut Lewis' Sprecher Jeff Abraham um einen Herzinfarkt. Im April 2023 hatte Lewis bekannt gegeben, an Parkinson erkrankt zu sein.

Nach seinen Anfängen in der Stand-up-Szene der 70er- und 80er-Jahre fasste Lewis auch im US-Fernsehen und in Hollywood-Produktionen Fuß. Zwischen 1988 und 1997 war er in drei Comedy-Specials auf dem Premium-Kabelsender HBO zu sehen, ergatterte eine Rolle in Mel Brooks' Filmparodie "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen" und in dem Drama "Leaving Las Vegas".

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Auch nach seinem Tod: Richard Lewis in Comedy-Serie zu sehen

Seit Anfang der 2000er-Jahre war Lewis immer wieder in der mit zwei Emmy-Awards ausgezeichneten HBO-Serie "Curb Your Enthusiasm" ("Lass es, Larry!", 2000-2011 und seit 2017) zu sehen. In der von "Seinfeld"-Co-Serienschöpfer Larry David erdachten Show spielte er eine fiktive Version seiner selbst. Auch nach seinem Tod ist der Komiker aktuell in der derzeit laufenden finalen Staffel zu sehen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL