9-1-1: Notruf L.A. - Mo. 20.03. - ProSieben: 20.15 Uhr

Stromausfall in Los Angeles

09.03.2023 von SWYRL/Aylin Rauh

Neue Einsätze für die Alltagshelden von "9-1-1: Notruf L.A." bei ProSieben: Zu Beginn der fünften Staffel legt ein Stromausfall gleich mal die ganze Stadt lahm und ebnet einem Serienvergewaltiger einen Weg, um Rache zu nehmen.

Morde, Brände, Unfälle - das Los Angeles Fire Department und das Los Angeles Police Department haben alle Hände voll zu tun. Auch in der fünften Staffel der US-Serie "9-1-1: Notruf L.A." sind die Helden des Alltags auf den Straßen unterwegs, um bei ihren Einsätzen so manches Menschenleben zu retten. Darüber hinaus müssen sich Athena Grant (Angela Bassett) und Bobby Nash (Peter Krause) mit privaten Problemen befassen. Bei ProSieben startet nun die fünfte Staffel, die insgesamt 18 Folgen umfasst. Die ersten vier Episoden werden an einem Abend gezeigt.

Durch einen Hackerangriff wurde ein mehrtägiger Stromausfall ausgelöst, der die gesamte Stadt betrifft. Je länger der Stromausfall andauert, desto größer wird das Chaos in Los Angeles. Während die Feuerwehrleute von 118 versuchen, Ordnung zu schaffen, muss sich Athena mit einem Trauma aus ihrer Vergangenheit befassen, denn: Ein Serienvergewaltiger muss vor Gericht, den sie bei einem alten Einsatz angeschossen hatte. Doch der Stromausfall kommt ihm ganz gelegen. Er kann aus seiner Verhandlung fliehen. Getarnt als Polizist entführt er den Sohn von Athena.

"9-1-1: Notruf L.A." entstand nach einer Idee von Brad Falchuk, Tim Minear und Ryan Murphy, der bereits für Erfolgsserien wie "Glee" verantwortlich war. Die Erstausstrahlung erfolgte im Januar 2018 in den USA beim TV-Sender Fox, dort läuft inzwischne schond ie sechste Staffel. Im deutschen Free-TV startete die Serie im Oktober 2018 bei ProSieben.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL