Urgestein spricht über Serien-Jubiläum

"GZSZ"-Liebling Wolfgang Bahro: "Ich ging davon aus, dass ich circa zwei Monate dabei bleiben würde"

11.05.2022 von SWYRL/Aylin Rauh

Seit knapp 30 Jahren ist Wolfgang Bahro als Dr. Joachim Gerner bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen. Der Anwalt der Herzen ist ein wichtiger Bestandteil der Serie. Deshalb wird die Jubiläumsfolge zum 30-jährigen Bestehen der Serie rund um ihn erzählt.

Es sitzt noch jedes Detail: "Ich war der Anwalt des wohlhabenden Unternehmers Richard Graf (Lutz Moik), der sich später als mein unehelicher Vater herausstellte, und sollte Tina Ullrich (Sandra Keller), später Tina Zimmermann, vertreten", antwortet Wolfgang Bahro in einem von RTL veröffentlichten Interview, ob er sich noch an seine erste Szene erinnern könne. Obwohl der Schauspieler anfangs von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gar nicht mal so begeistert war, ließ er sich von seiner Agentin dazu überreden, die Rolle als Dr. Joachim Gerner anzunehmen. "Ich ging davon aus, dass ich circa zwei Monate dabei bleiben würde und dann etwas anderes mache. Daraus sind dann aber jetzt fast 30 Jahre geworden", so Wolfgang Bahro, der seit Anfang 1993 bei GZSZ mit von der Partie ist. Die Serie selbst ging vor genau drei Jahrzehnten, am 11. Mai, 1992 erstmals auf Sendung. Das Jubiläum wird am Donnerstag, 12. Mai, 19.40 Uhr, bei RTL mit einem 90-minütigen Serienspecial gefeiert.

An zwei Szenen könne er sich ganz besonders erinnern, sagt Bahro heute: hochemotionale Dreh-Momente mit seiner Serien-Exfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) und seinem verstorbenen Seriensohn Dominik (Raul Richter). Katrin Flemming "wollte von mir wissen, ob ich unsere gemeinsame Tochter Johanna entführt hätte und drohte, das Seil durchzuschneiden. Auch wenn ich sehr gut gesichert war, fühlte ich mich so über einem Abgrund schwebend nicht gerade entspannt. Und die zweite Szene war der Moment, als die Sanitäter mit den Organen von Gerners Sohn Dominik aus dem OP kommen und damit klar ist, dass Dominik jetzt tot ist. Gerner bricht dann weinend zusammen. Diese Szene hat mich sehr viel Kraft gekostet, weil ich mir immer vorgestellt habe, dass es hier um meinen echten Sohn David gehen würde", erinnert sich der heute 61-Jährige.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

So hat das Publikum Gerner noch nie gesehen

Mittlerweile gehört Bahro zu den absoluten Urgesteinen des "GZSZ"-Casts und ist aus der Serie kaum wegzudenken. Ein bekanntes Gesicht, das dem Publikum jeden Werktag, um 19.40 Uhr, das Gefühl von Vertrautheit schenkt. Aus diesem Grund dreht sich die spielfilmlange Specialfolge zum 30-Jahre-Jubiläum um den Anwalt der Herzen. "Gerner wird eines Verbrechens beschuldigt, das er nicht begangen hat. Während er sowohl von der Polizei als auch von Linostrami (Matthias Unger) und seinen Schergen gejagt wird, versucht er Beweise zu finden, um den wahren Täter zu überführen. Dabei begibt er sich in lebensgefährliche Situationen, die man nur aus Bruce-Willis-Filmen kennt", verrät Wolfgang Bahro. In der Specialfolge wird das Publikum neue Seiten von Joachim Gerner kennenlernen - vor allem optisch. "Gerner trägt zwar aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Immobilienmakler und Anwalt fast immer einen Anzug, aber beim Special wird man ihn in sehr ungewohnter Kleidung sehen. Da er sich tarnen muss, um nicht erkannt und gefangen genommen zu werden, wählt Gerner ein Outfit, mit dem ihn weder die Fans noch die Verfolger erkennen würden", so Wolfgang Bahro zu RTL.

Eine emotionale Achterbahnfahrt für den Anwalt - und seine Ex-Frau Katrin Flemming (Ulrike Frank). Sie ist die einzige aus seiner Familie, die an Gerners Unschuld glaubt. "Obwohl es immer wieder Diskrepanzen zwischen den beiden gibt, ist und bleibt eigentlich Katrin Flemming die perfekte Frau an Gerners Seite. Das wird sich jetzt auch wieder im Special mit dem Titel "Unterschätze niemals einen Gerner" zeigen."

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL