"Borderlands"-Verfilmung

"Borderlands"-Trailer enttäuscht Fans - Games-Entwickler Gearbox stellt "Großes" in Aussicht

29.02.2024 von SWYRL

Endlich gibt es einen Trailer zur Videospielverfilmung "Borderlands" - doch die Reaktionen sind verhalten bis enttäuscht. Vor allem der zu alte Cast wird kritisiert. Alle Hoffnungen der Fans liegen deshalb auf eine Fortsetzung der Gaming-Reihe, die Gearbox-Gründer Randy Pitchford in Aussicht stellte.

Schräge Charaktere, Non-stop-Action, Tonnen an "Loot" und jede Menge Chaos prägen die "Borderlands"-Reihe von Entwickler Gearbox, die sich weltweit über 80 Millionen Mal verkauft hat. Die Verfilmung der kunterbunten Science-Fiction-Shooter durch das Studio Lionsgate hatte dagegen lange Zeit mit den Fallstricken und Kuriositäten des Film-Business zu kämpfen. Immerhin: Das Projekt befindet sich auf der Zielgeraden. Nun gibt es einen ersten Trailer - und verhaltene Reaktionen.

Der Startschuss für die "Borderlands"-Verfilmung erfolgte bereits im Januar 2021. Seitdem drängten wenig handfeste Informationen, allenfalls Beteuerungen von Regisseur Eli Roth an die Öffentlichkeit. Der tönte nach Ende der Dreharbeiten im Juni 2021 selbstbewusst, dass der Film für ihn eine perfekte Symbiose darstelle - alle Videospielfans würden demnach den Film lieben, und alle ohne Kenntnisse werden nach dem Kinobesuch die Games spielen wollen. Unterstützung bekam er von Schauspielerin Janina Gavankar, die sich selbst als ernsthafte Gamerin bezeichnet: Optisch sei der Film sehr nahe am Original, "unglaublich, welche Liebe zum Detail" da an den Tag gelegt wurde.

Und dennoch: Anfang 2023 wurden Nachdrehs in Auftrag gegeben, die Tim Miller als Regisseur und nicht Roth zu verantworten hatte. Craig Mazin ("Chernobyl", "The Last of Us") wiederum, der mit Eli Roth das Original-Drehbuch verfasst hatte, wollte nach Änderungen am Skript durch fast ein Dutzend anderer Autoren nichts mehr mit dem Projekt zu tun haben. Kein gutes Zeichen.

Dabei ist der Cast auf den ersten Blick durchaus vielversprechend: Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett ("Herr der Ringe") spielt die legendäre Diebin Lilith, Kevin Hart ("Jumanji") tritt als Soldat Roland auf. Darüber hinaus wird Jamie Lee Curtis als Tannis zu sehen sein, Jack Black leiht Roboter Claptrap die Stimme - im Deutschen ist es Moderator und Comedian Chris Tall.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Erster Trailer stößt auf verhaltene Resonanz

Seit Kurzem gibt es nun erste Szenenbilder - und auch einen sehr bunten, lauten und durchgeknallten Trailer. Der stieß jedoch auf eher verhaltene Resonanz in der Gaming-Community. Manch ein Fan kommentierte: "Ich könnte nicht mehr enttäuscht von dem Trailer sein. Ich konnte ihn nicht einmal fertig anschauen. Es wirkt so, als hätten sie versucht, so viel wie möglich falsch zu machen." Ein anderer stellte ernüchtert fest: "Ich will das als großer 'Borderlands'-Fan mögen, aber nichts davon hat etwas mit dem Spiel zu tun."

Auch die Riege der Darsteller und Darstellerinnen stößt bei vielen auf Unverständnis: "Der Trailer wirkt, als würden viel zu alte Schauspieler Charaktere cosplayen, die ihnen ihre Kinder vorgeschlagen haben." Manch Filmkritiker prophezeit gar ein "Desaster mit Ansage", wenn das skurrile Spektakel auf dem Planeten Pandora am 9. August in die Kinos kommt.

Regisseur Eli Roth verteidigt sein Werk indes gegenüber "EW": "Es gibt einen absoluten Sinn für Chaos und totalen Wahnsinn und Spaß, der in jedem Bild des Films steckt. Es hat Science-Fiction, es hat Kreaturen, es hat ein bisschen was von 'Star Wars', von 'Mad Max' und von 'Barbarella', all diese Sci-Fi-Einflüsse, die ich liebe, und ich musste sie in einen verrückten Mixer werfen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Gaming-Fortsetzung in Arbeit: "Es ist das größte Ding, das wir jemals gemacht haben"

Alle Hoffnungen der Fans ruhen deshalb auf der Fortsetzung der Gaming-Reihe. Die soll laut Gearbox-Gründer Randy Pitchford alles in den Schatten stellen. Gegenüber "IGN" sagte er: "Wir haben zwar noch nichts davon angekündigt, aber natürlich arbeiten wir da an etwas. Ich weiß, was wir tun und - heilige Sch***e - es ist das größte Ding, das wir jemals gemacht haben. Ich kann es nicht erwarten, aber noch ist nicht die Zeit dafür. Die Zeit wird kommen."

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL