Like us

Todesdrama um US-Rapper: Schluckte er Pillen aus Angst vor der Polizei?

Juice Wrld
Starb der US-Rapper Juice Wrld (21), weil er Panik vor der Polizei hatte? Offenbar versuchte der Musiker diverse Pillen vor FBI-Beamten zu verstecken - indem er sie verschluckte. Er erlitt Krämpfe und starb später im Krankenhaus.

War eine Panikreaktion Schuld am Tod des 21-jährigen US-Rappers Juice Wrld? Wie US-Medien berichten, fügte sich der Künstler selbst eine Medikamenten-Überdosis zu, weil er versuchte, Schmerzpillen vor der Polizei zu verstecken, indem er sie verschluckte. Die Polizei war vom Piloten des Privatjets von Juice Wrld und seiner Crew informiert worden, weil sich Waffen und Drogen an Bord befänden. Als die Beamten an Bord des Jets das Gepäck durchsuchten, verschluckte der Rapper in Panik die Pillen.

Der Tod des Rappers war unnötig. Der Alarm des Jet-Piloten nicht: Im Gepäck der Reisegesellschaft, die spät abends von Los Angeles nach Chicago flog, fanden die Beamten bei ihrer Durchsuchung 32 Kilogramm Marihuana in Koffern, drei Waffen nebst Munition und mehrere Flaschen verschreibungspflichtigen Hustensafts, wie Polizeisprecher Anthony Guglielmi bestätigte.

Kollabiert nach Krämpfen

Mehrere Mitglieder der Juice-Wrld-Crew sagten aus, dass der Rapper mehrere "unbekannte Pillen" verschluckte, bevor er noch am Flughafen in Krämpfe verfiel und kollabierte. Bei den Pillen soll es sich um das Medikament Percocet handeln, eine Mischung aus dem Schmerzmittel Paracetamol und dem Opioid Oxycodon. Wie der US-Online-Dienst "TMZ" berichtete, soll Juice Wrld von dem Medikament Percocet abhängig gewesen sein.

Nach dem Kollaps kämpfte ein Notarzt fast eine Stunde lang am Midway International Airport um das Leben des Rappers. Nach dem Verabreichen eines Gegenmittels wachte er auch kurz wieder auf. Um 3 Uhr morgens wurde Juice Wrld ins Advocate Christ Medical Center in Oak Lawn transportiert, wo er laut Polizeibericht um 3.15 Uhr für tot erklärt wurde. Die Autopsie von Juice Wrld wurde bereits durchgeführt, die toxikologischen Ergebnisse stehen aber noch aus.

Juice Wrld, mit bürgerlichem Namen Jarad Anthony Higgins, kam am 2. Dezember 1998 in Chicago zur Welt. Nur 21 Jahre und knapp sechs Tage später starb er in seiner Geburtsstadt. Mit seinem zweiten Album "Death Race in Love" hatte er im Frühjahr 2019 die Spitze der US-Billboard-Charts erobert. Er hinterlässt seine Lebensgefährtin Alexia.