Like us

Nach heftiger Fan-Kritik: So sieht der neue Kino-"Sonic" jetzt aus!

Des Igels neue Stacheln
Nach den verheerenden Reaktionen auf den letzten Trailer zum "Sonic"-Kinofilm hat Anbieter Paramount das Startdatum seiner Videospiel-Adaption verlegt, um den kleinen CGI-Igel einer Generalüberholung zu unterziehen. Und tatsächlich: Im neuen Trailer flitzt das Sega-Maskottchen so durch die Pampa, wie man es kennt und liebt.

Als das Filmstudio Paramount vor einigen Monaten den Trailer zu seinem kommenden "Sonic"-Film veröffentlichte, hatte man vermutlich nicht mit einem massivem Shitstorm gerechnet: Die Kombination aus Ulknudel Jim Carrey in der Rolle von Sonics Gegenspieler Dr. Robotnik und einem aufwendig animierten CGI-Igel hätte die Fan-Herzen im Sturm erobern sollen. Stattdessen reagierten die Freunde von SEGAs populärem Videospiel-Maskottchen erbost auf die optische Umsetzung des rasenden Igels.

"Das ist nicht Sonic", lautete der fast einstimmige Ruf aus der Gamer-Menge - und Paramount reagierte prompt. Folge des Aufruhrs: ein neuer Starttermin für den Kinofilm sowie das Versprechen, den unzulänglich dem Original nachempfundenen Helden einer kosmetischen Generalüberholung zu unterziehen.

Und tatsächlich: Im neuen Trailer für den am 14. Februar 2020 startenden Film sieht sich die blaue Jump&Run-Ikone - die Anfang der 90-er auf den Weg geschickt wurde, um es mit Nintendos Vorzeige-Klempner Mario aufzunehmen - schon bedeutend ähnlicher. Der neue Sonic ist niedlich, frech und rundlich - genauso wie man ihn kennt und liebt. Jetzt kann sich die Community auf das Kino-Spektakel freuen!