Like us

Sebastian Koch und Nina Hoss: Oscar-Ehren für deutsche Stars

Einladung der Academy
Einmal im Jahr lädt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences Filmschaffende ein, Mitglied in ihren Reihen zu werden. 2019 dürfen sich gleich drei Deutsche über ein Einladungsschreiben freuen.

Es ist die wichtigste Institution der Filmbranche: die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS). Die Organisation, die oft einfach nur als "Academy" bezeichnet wird, vergibt jährlich den Academy Award, besser bekannt als der Oscar, für besondere Leistungen in der Filmbranche. 1927 von 36 Größen der Branche gegründet, lädt die Academy jedes Jahr neue Mitglieder ein - denn nur so kann man der Akademie beitreten. Inzwischen setzt sie sich aus über 8.200 Mitgliedern zusammen, 2019 könnten 842 neue Mitglieder dazukommen.

Die AMPAS hat in diesem Jahr Filmschaffende aus 59 Ländern dazu eingeladen, Mitglied zu werden, davon 50 Prozent Frauen. Damit steigt der Frauenanteil der gesamten Academy auf 32 Prozent. Eine dieser Damen ist die deutsche Schauspielerin Nina Hoss ("Rückkehr nach Montauk"), die ebenso wir ihr Kollege Sebastian Koch ("Das Leben der Anderen") eine Einladung erhalten hat. Auch die deutsche Regisseurin Ulrike Ottinger ("Die koreanische Hochzeitstruhe") wurde in die Academy eingeladen.

Weitere große Namen, die auf der Liste der möglichen neuen Mitglieder stehen, sind unter anderem Lady Gaga ("A Star is Born"), Tom Holland ("Spider-Man: Far From Home"), Claire Foy ("The Crown") und Jamie Bell ("Rocketman"). Bell bedankte sich auch umgehend bei der Academy via Twitter: "Ich bin unbeschreiblich überwältigt und dankbar, dass ich eingeladen wurde, der Academy beizutreten. Danke."