Like us

Paul Rudd wird Teil der "Ghostbusters"

"Ant-Man"-Star
Die "Ghostbusters" bekommen Verstärkung: Paul Rudd heuert bei der Geisterjägertruppe an - als Lehrer.

Im letzten "Ant-Man"-Film bekam Paul Rudd Unterstützung von Hope van Dyne - im Wespen-Kostüm - bald tritt er gegen nicht minder bizarre Geschöpfe an: Wie Regisseur Jason Reitman bestätigte, soll der 50-Jährige in seiner für kommendes Jahr geplanten "Ghostbusters"-Verfilmung mitspielen. "Ich wollte schon immer mit Paul Rudd zusammenarbeiten", zitiert "Variety" aus einer Stellungnahme des Filmemachers. "Ich freue mich sehr, dass er Teil des neuen Kapitels im 'Ghostbusters'-Universum wird". Wie "Variety" erfahren haben will, soll Rudd die Rolle eines Lehrers übernehmen - Details dazu sind allerdings noch nicht bestätigt.

Wenig bekannt ist auch über die Handlung des vorläufig "Ghostbusters 2020" getauften Films. Angeblich handelt er von einer alleinerziehenden Mutter und ihren Kindern - wie diese Story allerdings mit den ersten beiden "Ghostbusters"-Teilen aus den Jahren 1984 und 1989 zusammenhängt, ist nicht bekannt. Klar ist auf jeden Fall, dass die Neuverfilmung aus dem Jahr 2016 nicht in Zusammenhang stehen wird mit "Ghostbusters 2020".

Fest steht auch, dass Ivan Reitman, Regisseur der ersten beiden Filme, die Produzenten-Rolle übernehmen wird, während sein Sohn Jason auf dem Regiestuhl Platz nimmt. Neben Paul Rudd sollen Carrie Coon, Finn Wolfhard und Mckenna Grace in dem Film mitspielen, möglicherweise ist auch Sigourney Weaver erneut in der Rolle der Dana Barrett zu sehen.