Like us

Schauspielerin Bibi Andersson ist tot

Trauer
Die Schauspielerin Bibi Andersson wurde vor allem durch ihre Rollen in den Filmen von Ingmar Bergman bekannt. Nun ist die Schwedin im Alter von 83 Jahren verstorben.

Die schwedische Schauspielerin Bibi Andersson ist tot. Das bestätigte das Schwedische Filminstitut. Andersson hatte bereits im Jahr 2009 einen Schlaganfall erlitten und war seither in medizinischer Behandlung. Am Sonntag verstarb sie im Alter von 83 Jahren in Stockholm.

Bibi Andersson erlangte Berühmtheit als Muse von Regisseur Ingmar Bergman, mit dem sie zum ersten Mal 1951 für einen Werbespot zusammenarbeitete. Er besetzte sie in Filmen wie "Persona" (1966), "Das siebente Siegel" (1957) und "Wilde Erdbeeren" (1957). Auch privat waren sie zu dieser Zeit ein Paar.

In den 1970er-Jahren drehte Andersson mit Erfolgsregisseuren wie Robert Altman ("Quintett") oder John Huston ("Der Brief an den Kreml"). Für ihre Leistung in "Nahe dem Leben" wurde Andersson 1958 mit dem Darstellerpreis bei den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet.

1996 veröffentlichte Bibi Andersson ihre Biografie "Einen Augenblick", bis 2007 spielte sie noch regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen. Seit ihrem Schlaganfall lebte die Schauspielerin in einem Pflegeheim in Stockholm.