Like us

Dieser Fußball-Weltmeister bekommt einen eigenen Kinofilm

Hinter den Kulissen des Profifußballs
Toni Kroos, Weltmeister 2014, viefacher Champions-League-Sieger und Deutschlands Fußballer des Jahres 2018, bekommt seinen eigenen Kinofilm.

Tatsächlich: Nach Titel bemessen ist Toni Kroos der erfolgreichste deutsche Fußballer der jüngeren Sportgeschichte. Viermal gewann er die Champions League, viermal eine Landesmeisterschaft, dreimal den DFB-Pokal. Kroos wurde 2014 Weltmeister, gewann Supercups, Ligapokale, Weltpokale. Insofern ist es nur folgerichtig, dass dieser außergewöhnliche Sportler nun auch eine besondere Ehrung erfährt: Toni Kroos bekommt seinen eigenen Kinofilm.

Schlicht "Kroos" ist der Dokumentarfilm von Manfred Oldenburg betitelt, der am 30. Juni in die deutschen Kinos kommt. Der Film porträtiert den 1990 in Greifswald geborenen Kicker. Versprochen werden "überraschende Einblicke in das Leben eines außergewöhnlichen Sportlers und ganz besonderen Menschen". Und dazu auch ein Blick hinter die Kulissen des Profifußballs, den Toni Kroos mit seiner ganz eigenen Art geprägt hat. Kroos setzt nicht auf Glamour und Show, stellt sich selbst nicht in den Vordergrund. Und hat doch mehr als 20 Millionen Follower bei Instagram.

Für den Film erhielt das Team Zugang zu den Backstage-Bereichen des Weltfußballs. Mitspieler wie Gareth Bale, Luka Modric und Sergio Ramos kommen ebenso zu Wort wie Trainer, die die Karriere von Tonio Kroos begleitet haben, darunter Zinédine Zidane, Pep Guardiola und Jupp Heynckes. Auch die Club-Präsidenten von Real Madrid und FC Bayern, Florentino Pérez und Uli Hoeneß, wurden interviewt. Darüber hinaus will der Film den privaten Toni Kroos zeigen. Befragt wurden sein Bruder Felix, seine Eltern und seine Ehefrau Jessica.

"Kroos" ist eine Produktion von BROADVIEW Pictures, die bereits Filme wie "Klitschko" sowie "Nowitzki. Der perfekte Wurf" an den Start brachte.