Like us

Nächste Oscar-Verleihung wieder ohne Gastgeber?

Academy Awards
In diesem Jahr musste die Oscar-Verleihung ohne Gastgeber auskommen. Eine "Erfogsformel", die im kommenden Jahr wiederholt wird?

Wer in diesem Jahr zum ersten Mal die Oscar-Verleihung sah, merkte womöglich gar nicht, dass einer auf der Bühne fehlte: ein Gastgeber. Denn auch ohne Kevin Hart, der ursprünglich durch den Abend führen sollte, wurden alle Oscars erfolgreich an ihre Gewinner vergeben - und das sogar ohne peinliche Verwechslungspanne wie noch zwei Jahre zuvor. Die Academy Awards ohne Moderator - eine Blaupause also für die Zukunft?

Karey Burke scheint das so zu sehen. Als neue Chefin des Senders ABC, der die feierliche Gala aus Los Angeles alljährlich überträgt, hat sie ein Wörtchen mitzureden bei der Gestaltung der Oscar-Verleihung. Im Interview mit dem "Hollywood Reporter" erklärte die 52-Jährige nun, sie könne sich eine Show ohne Moderator vorstellen.

"Darüber sprechen wir gerade mit der Academy", so Burke auf die Frage, ob es im kommenden Jahr wieder einen Gastgeber geben werde. "Wir sind extrem glücklich darüber, wie die Show verlaufen ist. Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir wiederholen, was wir für eine Erfolgsformel halten."

Die Oscar-Verleihung musste zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten ohne Moderator auskommen. Ursprünglich war Kevin Hart für die Aufgabe vorgesehen. Der Schauspieler und Comedian zog sich nach Kritik an homophoben Tweets, die er vor mehreren Jahren verfasst hatte, allerdings von dem Job zurück. Bei der Verleihung, die am 24. Februar im Dolby Theatre in Los Angeles stattfand, gewann "Green Book - Eine besondere Freundschaft" den Oscar als bester Film.