Like us

Will Smith verlässt das "Suicide Squad"

Überraschung
Deadshot legt das Zielfernrohr nieder: Will Smith wird den Scharfschützen in "Suicide Squad 2" nicht noch einmal spielen.

Das "Suicide Squad" hat einen seiner größten Stars verloren: Will Smith wird in "Suicide Squad 2" nicht mehr mitspielen. Das will das Filmmagazin "Variety" von Insidern erfahren haben. Andere Branchenblätter wie "The Hollywood Reporter" und "Deadline" holten aus Studiokreisen Bestätigungen ein. Konflikte zwischen dem Darsteller und dem Studio Warner Bros. oder der Crew habe es nicht gegeben, vielmehr seien Terminschwierigkeiten der Grund für Smiths überraschenden Ausstieg gewesen.

Will Smith war im ersten Teil von "Suicide Squad" als Deadshot zu sehen - und neben Jared Leto damals der prominenteste Darsteller des großen Ensembles. Zum eigentlichen Star des Films wurde allerdings Margot Robbie, deren Figur Harley Quinn nun in zahlreichen anderen DC-Comic-Verfilmungen auftreten wird.

Als Kinostarttermin für "Suicide Squad 2" peilt Warner Bros. den 6. August 2021 an, Regie führt "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn. Will Smith wird ab 23. Mai in "Aladdin" im Kino zu sehen sein - als blauer Flaschengeist Dschinni.