Like us

Alejandro Gonzalez Inarritu wird Jury-Präsident in Cannes

72. Internationale Filmfestspiele von Cannes
Alejandro Gonzalez Inarritu wird Präsident der Jury bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes. Der Mexikaner ist kein Unbekannter an der Croisette.

Der Regisseur Alejandro Gonzalez Inarritu übernimmt den Vorsitz der diesjährigen Jury der Filmfestspiele von Cannes. Das gaben die Veranstalter am Mittwoch bekannt. Der Mexikaner wurde an der Croisette 2000 mit seinem Spielfilmdebüt "Amores Perros" zweifach ausgezeichnet. Für seinen Episodenfilm "Babel" erhielt er 2006 den Regie-Preis und eine Nominierung für die Goldene Palme. Auch "Biutiful" (2010) lief in Cannes im Wettbewerb. Alejandro Gonzalez Inarritu gwann außerdem zweimal den Oscar: für "Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)" und "The Revenant - Der Rückkehrer".

"Zum ersten Mal wird ein Mexikaner Vorsitzender der Jury in Cannes", erklärten die Veranstalter. Gonzalez Inarritu lässt sich mit den Worten zitieren, der Job als Jury-Chef sei "ein wahres Vergnügen und eine Verantwortung", der er mit "Leidenschaft und Hingabe" nachgehen wolle.

Die 72. Internationalen Filmfestspiele von Cannes finden von 14. bis 25. Mai statt.