Like us

"Rocketman": Neuer Trailer zeigt Taron Egerton als Elton John

"Rocketman"
Ja, er singt wirklich selbst: Der neue Trailer zu "Rocketman" zeigt, wie gut Taron Egerton als Elton John klingt.

Für seine Rolle als Freddie Mercury im Queen-Biopic "Bohemian Rhapsody" geht Rami Malek als Favorit ins Oscar-Rennen - und das, obwohl der Schauspieler die meiste Zeit gar nicht selbst gesungen hat. Taron Egerton hingegen stand in der Musikerbiografie "Rocketman"als Elton John nicht nur vor der Kamera, sondern auch am Mikrofon: Der 29-Jährige hat alles Lieder des Films selbst eingesungen. Wie das klingt und aussieht, zeigt jetzt der erste längere Trailer zu "Rocketman".

Der Film von Dexter Fletcher (der Bryan Singer zeitweilig als Regisseur bei "Bohemian Rhapsody" ersetzte) folgt der Karriere des exzentrischen Musikers Elton John von seinen Anfängen unter seinem Geburtsnamen Reginald Kenneth Dwight bis hin zum Superstar. "Rocketman" erzählt von Elton Johns Zusammenarbeit mit dem Songschreiber Bernie Taupin (Jamie Bell), seinen Drogen- und Alkoholexzessen, seiner Depression und seiner Auseinandersetzung mit seiner Sexualität.

"Er ist so überzeugend, seine Stimme ist unglaublich", erzählt Regisseur Flechter über Taron Egerton. Und Giles Martin, Musikproduzent des Films, verrät: "Elton hat gesagt: 'Noch nie hat jemand meine Songs besser gesungen als Taron'."

"Rocketman" soll am 30. Mai in den deutschen Kinos starten.