Like us

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall" bekommt Fortsetzung

Kult-Romanze
Nach 25 Jahren wird die Geschichte von "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" weitererzählt. Mit dabei sind viele alte Bekannte.

Eine der erfolgreichsten Komödien der 90er-Jahre geht weiter - zumindest ein bisschen: Für den britischen "Red Nose Day" hat Mike Newell eine kurze Fortsetzung von "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" gedreht. Mit dabei sind fast alle Darsteller des Originals - unter anderem Hugh Grant, Andie MacDowell, Kristin Scott Thomas, John Hannah und Rowan Atkinson konnte Newell für das Projekt vor die Kamera holen. Ergänzt wird das Ensemble "von einigen sehr speziellen Gaststars", heißt es in einer Pressemitteilung. Das Drehbuch schrieb erneut Richard Curtis.

"One Red Nose Day And A Wedding", so der Titel des Kurzfilms, soll Mitte März in der BBC ausgestrahlt werden. Über die Handlung ist noch nichts bekannt.

Im Original aus dem Jahr 1994 spielte der damals noch kaum bekannte Hugh Grant einen 32-jährigen Junggesellen: Charles, ein Sprössling aus gehobenen Londoner Kreisen, kennt den Traualtar nur von den Hochzeiten seiner Freunde. Als er bei einer dieser Feiern der Amerikanerin Carrie (Andie MacDowell) begegnet, ist es um ihn geschehen. Zwei Monate später trifft er sie abermals auf einer Hochzeit - in Begleitung ihres künftigen Ehemannes.

Zum "Red Nose Day", einer Wohltätigkeitsveranstaltung der Organisation Comic Relief, hatte "Vier Hochzeiten und ein Todesfall"-Autor Richard Curtis vor zwei Jahren bereits seine Komödie "Tatsächlich Liebe" für einen Kurzfilm fortgesetzt - auch damals mit der Originalbesetzung.