Like us

Auf in ein neues Leben

Die DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche
"Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon", "Sauerkrautkoma", "Utoya 22. Juli": Das sind die interessantesten DVDs und Blu-rays der Woche.

Für Rita Falk könnte es kaum besser laufen. Die Krimiautorin veröffentlichte bereits neun Krimigeschichten über den Provinzpolizisten Franz Eberhofer. Auch bei den bis dato fünf Kinofilmen klingelte ordentlich die Kasse. Bevor im August dieses Jahres mit "Leberkäsjunkie" ein weiteres Buch auf die Leinwand gebracht wird, erscheint jetzt "Sauerkrautkoma" für die private Heimkino-Sammlung. Darin wird der Beamte ins verhasste München versetzt. Kurzweilig geht es auch im Roadmovie "Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon" zu. Schockierend ist dagegen "Utoya 22. Juli", ein filmischer Rückblick auf das schreckliche Attentat von Anders Breivik.

"Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon" (VÖ: 28. Februar)

Weil der von Schorsch (Elmar Wepper) gepflanzte Rasen nicht den richtigen Farbton hat, wird der Gärtner um seine Bezahlung betrogen und bekommt finanzielle Schwierigkeiten. Deswegen soll sein geliebtes Flugzeug gepfändet werden. In einem Trotzanfall steigt er ein und fliegt davon. Auf seiner ungeplanten Flucht trifft der bayrische Grantler auf die schon in jungen Jahren exzentrische Philomena (Emma Bading) und nimmt sie kurzerhand mit. "Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon" ist ein Film über das Leben und der Suche nach dem Glück. Dabei wartet der Roadmovie mit einem tollen Schauspielerensemble und zahlreichen emotionalen Highlights auf.

Preis DVD: circa 13 Euro

Laufzeit: 114 Minuten

"Sauerkrautkoma" (VÖ: 14. Februar)

Franz Eberhofer hat es in "Sauerkrautkoma" nicht leicht. In der mittlerweile fünften Verfilmung der Provinzkrimis von Autorin Rita Falk soll der Polizist nach München versetzt werden. Eine grausame Nachricht für Eberhofer, der in der Landeshauptstadt obendrein auf seine alte Widersacherin Thin Lizzy (Nora Waldstätten) trifft. Außerdem taucht nach dem glorreich gescheiterten Heiratsantrag ein Nebenbuhler um Eberhofers Liebe Susi (Lisa Maria Potthoff) auf. Zwar reicht "Sauerkrautkoma" nicht an das Niveau seiner Vorgänger heran, eingefleischte Fans werden an dem launig erzählten Krimi trotzdem ihre Freude haben. Besonderes witzig: der wohl schönste bayrische Wutausbruch, den man im Kino bisher gesehen hat.

Preis DVD: circa 13 Euro

Laufzeit: 94 Minuten

"Utoya" (VÖ: 15. Februar)

Als Anders Breivik am 22. Juli 2011 auf der Ferieninsel Utoya ein brutales Attentat verübte und 69 Menschen tötete, stand nicht nur in Norwegen die Welt still. Der Filmemacher Erik Poppe hat die Bestialität dieser Tat in ein Drama gepackt. Aus der Sicht der ahnungslosen, meist jugendlichen Opfer erzählt, schuf er "Utoya 22. Juli" . In Echtzeit und ohne Schnitt gefilmt, sind die markerschütternden Schreie, die beklemmende Panik und das angespannte Atmen der Charaktere in Todesangst kaum auszuhalten. Die fast schon körperlich wirkende Nähe zur fantastisch gespielten Protagonistin Kaja (Andrea Berntzen) lässt den Schrecken des Ausweglosen realistisch werden. So lässt "Utoya 22. Juli" seine Zuschauer sprachlos zurück.

Preis DVD: circa 13 Euro

Laufzeit: 93 Minuten