Like us

Bela, Farin, Rod auf der Demo

Die Ärzte
Nur ein Haufen Müll? Natürlich nicht! Aber doch eine wunderliche Zusammenstellung von Outtakes aus der Karriere der Band. Die Ärzte veröffentlichen unter dem schönen Titel "They've Given Me Schrott!" eine bisweilen absurde Track-Sammlung, die sich nur für Fans lohnt. Die aber werden sich freuen.

"Man kann aus einem Toaster kein Rennrad machen", heißt es in der offiziellen Verlautbarung zu diesem drei CDs umfassenden Werk. Was bedeutet: Dies ist keine flotte neue Ärzte-Platte, sondern ein Aufwärmen alter Labbrigkeiten. Aber: Das hier macht ungemein viel Spaß.

"They've Given Me Schrott!" ist die Sammlung von Outtakes, Interviews, charmanten Proben, mutigen Covern und sonstigen Merkwürdigkeiten aus der Laufbahn der Band überschrieben. Es geht los mit einer horrend miserabel klingenden Kassettenrekorder-Demo von "Der lustige Astronaut" und setzt sich mit dem Punk-Brett "FDJ-Punx" fort, das noch von Soilent Grün gefertigt wurde - der Vorgängerband der Ärzte, der Bela B und dann auch Farin Urlaub angehörten. Ähnlich geht's dann weiter und wild durcheinander: eine BBC-Studioaufnahme von "Eva Braun", ein zehnminütiges kurioses Radio-Interview von 1983, eine RIAS-Coveraufnahme von Nenas "Nur geträumt" von 1983, eine zauberhafte Demo, bei der "Westerland" noch "Helgoland" war, eine Liebeserklärung an "Norma Jean" und und und ... und das alles nur auf CD 1.

Die Ärzte ... und wie geht' jetzt weiter?

Es folgen eine Variante von "Schrei nach Liebe", unveröffentlichte englische Songs, eine "Ein Schwein namens Männer"-Aufnahme und noch so vieles mehr, was im Paket zur furiosen, höchst unterhaltsamen Zeitreise durch die Jahrzehnte wird. Dazu gibt es drei nette Begleitheftchen mit Erklärbärsätzen der Bandmitglieder. Der "Schrott"-Hinweis im Titel des Pakets ist natürlich kokettierend, weil dieses Sammelsurium eben auch zeigt, wie mutig, wie leidenschaftlich, wie humorvoll und, ja, wie richtungsweisend diese Band für die jüngere deutsche Musikgeschichte war und ist.

Wie es nun genau weitergeht mit den Ärzten, daraus machen Farin, Bela und Rod sich 1. einen Spaß und 2. derzeit noch ein großes Rätsel. Was durchaus wörtlich zu nehmen ist: Denn auf der Homepage der Band, bademeister.com, wird derzeit ein hübsches Worträtsel veranstaltet, das zu Spekulationen über die Zukunft der Ärzte Anlass gibt. Sicher ist: Es wird im Rahmen einer sogenannten "Miles & More 2019"-Reihe Auftritte im Ausland, unter anderem in Prag, Mailand und Brüssel geben (alle ausverkauft). Darüber hinaus spielen die Ärzte bei "Rock am Ring" und "Rock im Park" , bei "Novarock" und beim "Open Air St. Gallen". Ob es ein neues Studioalbum und eine ausgedehnte Deutschland-Tour geben wird, ist noch nicht bekannt. Aber: Die Hoffnung bleibt. Rennräder gibt es ja auch noch.