Like us

Kylie Minogue: Stalker klingelte an ihrer Tür

Polizeieinsatz bei Popstar
Sängerin Kylie Minogue wurde von einem Stalker an der Haustür belästigt. Er hatte sich bei Nachbarn durchgefragt und so ihr Haus in London gefunden.

Ein Leben im Rampenlicht hat nicht nur schöne Seiten. Das musste nun auch Kylie Minogue wieder einmal feststellen. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, schaffte es ein besessener Fan, sich bis zur Haustür der Sängerin durchzufragen und mehrfach zu klingeln.

"Ein merkwürdiger Typ trieb sich herum. Er ging von Tür zu Tür und fragte die Leute, wo Kylie lebt", berichtet eine Nachbarin der Sängerin in West-London. Zu diesem Zeitpunkt habe noch niemand die Polizei gerufen, lediglich eine Warnung an Kylie Minogue hätten die Nachbarn ausgesprochen.

Stalker klingelt bei Kylie Minogue

Doch in der vergangenen Woche schaffte es der Mann bis an die Haustür der 50-Jährigen. Er klingelte über Stunden immer wieder und rief über die Gegensprechanlage ihren Namen. Das war auch für Kylie Minogue zu viel und sie verständigte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie den Mann noch auf der Straße vor und ermahnten ihn laut Angaben der "Sun", die Belästigungen zu unterlassen. Verhaftet wurde der Stalker nicht, da er zum ersten Mal negativ aufgefallen sei. Kylie Minogue selbst sei "sehr aufgebracht" gewesen, berichten die Nachbarn gegenüber der Zeitung. Sie wolle nun noch mehr in ihre persönliche Sicherheit investieren.