Like us

Erster Teaser-Trailer zu "Birds of Prey": So sieht Harley Quinn jetzt aus

"Birds of Prey"
Margot Robbie meldet sich wieder als Harley Quinn zurück: Mit "Birds of Prey" bekommt die DC-Heldin nun sogar ihren eigenen Film.

Margot Robbie sorgt mit einem Foto auf Instagram für Aufsehen. Zum ersten Mal gewährt die Schauspielerin einen Blick auf ihre Rolle als Harley Quinn im neuen "Suicide Squad"-Film "Birds of Prey". In typischer, bunter Harley-Quinn-Montur - mit pinkfarbenem, knappen BH-Top, roten Hosenträgern und bunter Jacke - hat sie ihre knallroten Lippen frech zu einem Kuss geformt und schreibt dazu: "Miss me?" (deutsch: Habt ihr mich vermisst?). Eines sticht auf dem Bild aber besonders ins Auge: eine Kette, auf deren Anhänger der Name "Bruce" graviert ist. Ob damit wohl Bruce Wayne alias Batman gemeint ist?

Darauf kann auch der erste Teaser-Trailer zu "Birds of Prey" keine Antwort geben, der kurze Zeit später veröffentlicht wurde. Dafür sieht man aber Harley und ihre Co-Stars in Action. Mit "Birds of Prey" bekommt die DC-Heldin erstmals ihren eigenen Film. Darin zieht sie mit ihrer Gang aus weiblichen Superhelden - darunter Dinah Lance alias Black Canary (Jurnee Smollett-Bell, "Parenthood"), Helena Bertinelli alias Huntress (Mary Elizabeth Winstead , "10 Cloverfield Lane"), Cassandra Cain (Newcomerin Ella Jay Basco) und "Gotham City"- Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez) - in den Kampf gegen Black Mask, den Gegenspieler von Batman, der bisher noch nicht in den Filmen aufgetaucht ist.

2016 schlüpfte Robbie für die DC-Comicverfilmung "Suicide Squad" zum ersten Mal in die Rolle der Harley Quinn. Unter der Regie von David Ayer spielte der Streifen weltweit über 747 Millionen US-Dollar ein. "Birds of Prey", den Robbie auch koproduziert, soll am 7. Februar 2020 unter der Regie von Cathy Yan (Dead Pigs) anlaufen. Yan ist übrigens die erste Asiatin, die bei einem Superhelden-Film Regie führt.