Like us

Irre Kunst-Installation: Toto-Hit "Africa" auf Dauerschleife in der Wüste

Totos "Africa"
Der Toto-Song "Africa" ist schon längst ein Hit für die Ewigkeit. Ein Künstler ging nun trotzdem auf Nummer sicher.

"I bless the rains down in Africa" ... - Ob nüchtern oder leicht angesäuselt, zur Rock-Hymne "Africa" von Toto hat wohl jeder schon einmal mitgegrölt. Insgesamt wurde der Hit mehr als fünf Millionen Mal verkauft und selbst in den entlegensten Winkeln der Erde ist das Lied bekannt. Der deutsch-namibische Künstler Max Siedentopf hat sich nun etwas ganz Besonderes ausgedacht, damit das auch so bleibt.

Der 27-Jährige hat in der Wüste Namib insgesamt sechs Lautsprecher installiert. Daran angeschlossen ist ein MP3-Player mit einer Playlist, die aus nur einem Song besteht: "Africa". Von Solarmodulen mit Strom versorgt, soll die Installation bis auf alle Ewigkeiten die afrikanische Wüste beschallen. Auf einer Serie von Bildern in Instagram präsentierte Siedentopf nun sein Werk. Dazu schrieb er: "Ich habe eine Soundinstallation aufgebaut, die dem populärsten Song der letzten vier Jahrzehnte würdigt."

Die Reaktionen der Ortsansässigen auf seine eigenwillige Installation seien gemischt, wie der Künstler gegenüber der BBC verriet: "Einige lieben es, und einige sagen, es ist wahrscheinlich die schlimmste Soundinstallation aller Zeiten." Entmutigen lässt er sich davon nicht, im Gegenteil: "Ich glaube, das ist ein Kompliment." Ob die Lautsprecher wirklich die nächsten Jahrzehnte überdauern? - Da ist sich Siedentopf selbst nicht sicher: "Die Installation ist größtenteils so stabil wie möglich, aber ich bin mir sicher, dass die raue Umgebung der Wüste das Ende für die Installation bedeuten wird."

Mit "Africa" landete die Rockband Toto 1982 ihren größten Hit. Der Song brachte der Band zwei Goldene Schallplatten und zwölfmal Platin ein. In den USA belegte er den Spitzenplatz der Billboard Charts und stieß in Großbritannien bis auf Platz drei der Charts vor.