Like us

Wissen, wann was gespielt wird: Das sind die wichtigsten eSports-Turniere 2019

Großer eSports-Ausblick
Die Bedeutung des eSports als ernstzunehmende Konkurrenz zu klassischen Sport-Events wird Jahr für Jahr deutlicher. Zuschauerzahlen und Preisgelder erreichen ungeahnte Höhen. Wir stellen die wichtigsten Veranstaltungen und Disziplinen 2019 vor.

Ist eSports denn nun Sport oder nicht? Während Politiker und Verbände darüber noch diskutieren, hat sich das Profi-Gaming längst als Unterhaltungs-Riese etabliert. Bei Turnieren schauen zigtausende Fans in Stadien und mehrere Hundert Millionen über Internet-Streams zu. Konzerne und Veranstalter locken mit Preisgeldern in Millionen-Höhe, Fußballvereine engagieren eigene Teams, Sender wie ProSieben bauen die Berichterstattung aus. Der Siegeszug, der 2018 begann - er wird 2019 noch viel aberwitziger weitergehen! Die wichtigsten Events im Überblick.

Fortnite Summer Smash

Kurios: Bei den Australian Open wuchs in diesem Jahr zusammen, was nur bedingt zusammen gehört: eSports und klassischer Sport. Zeitgleich zum Finale des weltbekannten Tennis-Events in Melbourne fand erstmals ein "Fortnite"-Turnier statt. Der "Fortnite Summer Smash" wurde am Wochenende vom 26. und 27. Januar ausgetragen und ist mit 500.000 australischen Dollar dotiert. 100.000 davon gingen an den Gamer X2Twins Jesse. Fürs Zocken waren jedoch lediglich Teilnehmer aus Australien und Neuseeland zugelassen.

Overwatch League Championship

Der Mehrspieler-Egoshooter "Overwatch" stammt von den für "Diablo", "StarCraft" und "World Of Warcraft" bekannten Entwicklern Blizzard Entertainment. Auch die "Overwatch League? als dazugehörige eSports-Disziplin wurde von Blizzard selbst 2018 ins Leben gerufen. Der Start für die Saison 2019 beginnt am 14. Februar. Der Preispool ist mit 5 Millionen Dollar prall gefüllt. 20 Teams werden darum kämpfen. In wöchentlichen Matches werden Ligapunkte gesammelt, damit die besten Teams aus aller Welt ermittelt werden können. Diese treten in den Playoffs gegeneinander an. Dem Gewinner der Playoffs winkt am Ende der Hauptgewinn von 1,1 US-Millionen Dollar.

Counter Strike: GO: IEM Katowice

In der Ballerspiel-Disziplin steht bei eSportlern "Counter Strike" hoch im Kurs. Die "Counter Strike: Global Offensive"-Weltmeisterschaft (kurz: CS:GO) wird in diesem Jahr in Polen ausgetragen. Kein Zufall: Die Polen gelten als eSports-begeisterte Nation. Im Rahmen der IEM Katowice (Intel Extreme Master) wird vom 14. Februar bis zum 3. März in der Spodek Arena um eine Gesamtsumme von einer Million US-Dollar geballert. Auch die Zuschauerzahlen können sich sehen lassen: Zu den besten Zeiten der IEM 2018 verfolgten 1,5 Millionen Fans den Online-Stream. 24 internationale Teams treten zu den Spitzenduellen der "Counter Strike"-Disziplin an.

ESL One Cologne

Auch in Deutschland kommen "Counter Strike"-Fans auf ihre Kosten. Alljährlich wird die Kölner Lanxess Arena zur "Kathedrale von Counter-Strike". Am Wochenende vom 5. bis 7. Juli findet zum sechsten Mal die ESL One Cologne 2019 statt. 16 Teams kämpfen in "Counter Strike: GO" um 300.000 US-Dollar.

Call of Duty: World League Championship

Wenn die Pflicht ruft, stehen "Call of Duty?-Fans Gewehr bei Fuß. Die besten Profis unter den Egoshooter-Schützen treffen bei der World League Championship aufeinander. Beim Finale in Columbus (Ohio, USA) vom 15. bis 19. August werden 32 Teams in "Call Of Duty: Black Ops 4" antreten. Das Preisgeld liegt bei 1,5 Millionen Dollar. Aufgrund der Brutalität des Genres sind nur volljährige Spieler erlaubt.

Fifa 19: eWorld Cup

Die Fußball-WM ist mit Abstand der wichtigste Event im klassischen Sport. In der digitalen Sportwelt haben andere Disziplinen die Nase vorn. Dennoch spielt mit "Fifa" der beliebteste Vertreter des Sportspiel-Genres auch im eSports mit. Für ein Sommermärchen soll der eWorldCup sorgen. Qualifiziert für das Grand Final werden die Ranglistenbesten der EA Sports FIFA 19 Global Series. Die talentiertesten 16 Kicker der eSports-Szene werden im großen Finale auf dem Rasen rasen, um den Champion zu finden. Amtierender Weltmeister ist Mosaad "MSDossary" Aldossary aus Saudi-Arabien. 2018 lag das Preisgeld bei rund 400.000 Dollar. Experten gehen davon aus, dass in dieser Saison der finanzielle Anreiz deutlich angehoben wird.

VBL - Virtuelle Bundesliga in "FIFA 19"

VBL steht für die Virtual Bundesliga in "FIFA 19". Zwischen Dezember 2018 und Februar 2019 lassen sich im Ingame-"e -Modus" VBL Open Punkte für die VBL Playoffs sammeln. Eine weitere Möglichkeit, sich für die Playoffs zu qualifizieren ist die VBL Club Championship (Mitte Januar bis Mitte März 2019). Die besten Teams aus VBL Open und Club Championship treffen im VBL Grand Final im Mai aufeinander. Das Topspiel der Woche zeigt ProSieben MAXX immer donnerstags um 20:15 Uhr.

DOTA 2: The International

"DOTA 2" ist eine der beliebtesten eSports-Disziplinen weltweit - und stammt von Valve ("Half-Life"). Der Spielentwickler und Betreiber der Vertriebsplattform Steam ist auch der Veranstalter von "The International". 2011 fand das Turnier erstmalig im Rahmen der Gamescom statt, danach zog der Event nach Seattle um. Beim Debüt in Köln lag das Preisgeld noch bei 1,6 Millionen US-Dollar. Beim 2018er "The International" in Vancouver wurde der Gewinnertopf bereits auf 25 Millionen Dollar aufgestockt. Nicht zuletzt wegen dieser Rekordsumme gilt die Veranstaltung vielen Fans als prestigeträchtigstes eSports-Turnier überhaupt. Amtierender "DOTA2"- Meister ist das europäische Team OG. 2019 zieht The International erneut um: Diesmal findet der virtuelle Battle Arena-Kampf in der ganz und gar realen Mercedez-Benz-Arena in Shanghai statt. Voraussichtlich im November ist es so weit.

League of Legends: World Championship

"LoL" - wer bei diesem Stichwort an die Chat-Abkürzung für lautes Lachen (Laughing Out Loud) denkt, versteht nichts von eSport. Denn für Gamer bedeutet das Akronym "League of Legends". Der Vertreter des MOBA-Genres (Multiplayer Online Battle Arena) ist so beliebt, dass die vom Entwickler Riot ausgelobte Weltmeisterschaft zu den größten eSports-Events der Welt gehört. Die World Championship füllt - ganz wie die Fußball-WM - innerhalb eines Turnierverlaufs mehrere Arenen. Die Austragungsorte ändern sich - ebenfalls ganz wie bei der Fußballweltmeisterschaft. 2019 wird, wie 2015, erneut Europa die WM beheimaten. In welchen Städten die Duelle stattfinden, ist noch geheim. Fest steht aber bereits: Das Finale wird in der AccorHotels Arena in Paris stattfinden. 2018 wurde die "LoL"-WM vom 1. Oktober bis zum 3. November in Südkorea ausgetragen. Weltmeister wurde das Team Invictus aus China. Gesamtpreisgeld der Season 8 lag bei rund 6,5 Millionen US-Dollar.