Like us

Sabaton drehen "World Of Tanks"-Video

Heavy Metal und große Kaliber: Sabaton haben zu ihrem Hit "Primo Victoria" ein Video im Stil des Online-Games "World Of Tanks" gedreht.

Heavy Metal klingt oft sehr martialisch, und ein Panzer ist im Grunde auch nicht viel mehr als ein großer, schwerer Haufen Metall. Warum also nicht beides verbinden? Wie gut Metal und Panzer tatsächlich zusammenpassen, beweisen Sabaton mit einem neuen Musikvideo zu ihrem Klassiker "Primo Victoria", das sich direkt auf das weltweit populäre Online-Game "World Of Tanks" bezieht.

Der natürlich mit Clip basiert auf einer Kooperation zwischen den schwedischen Metalikonen von Sabaton, die selbst große Fans von "World Of Tanks" sind, und der Firma Wargaming, die das kriegerische Multiplayer-Game entwickelte. Regie führte Zohan Bihac, der bereits mit Bands wie Rammstein ("Mein Herz brennt") zusammenarbeitete. Gedreht wurde das actionreiche, mit dem typischen Sabaton-Augenzwinkern produzierte Video unter anderem in einem schwedischen Panzermuseum und auf einem weißrussischen Militärstützpunkt, wo Sabaton-Bassist Pär Sundström ans Steuer eines echten Panzers durfte.

Nach dem "World Of Tanks"-Clip zu "Primo Victoria" sind im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Sabaton und Wargaming bereits weitere Aktionen geplant: Mit dem Modell "Strv 81 Primo Victoria" soll der erste Musikpanzer Einzug in das Spiel halten, dazu wurde außerdem auch eine Sabaton-Besatzung angekündigt. Am Mittwoch, 23. August, machen Sabaton auf ihrer Tournee Station auf der Gamescom in Köln.