Like us

Die Klapperschlange

New York im Jahre 1997: Aufgrund der hohen Verbrechensrate ist ganz Manhatten in ein riesiges Hochsicherheits-Gefängnis mit über drei Millionen Verbrechern umgewandelt worden. Ausgerechnet hier stürzt die Air Force One mit dem US Präsidenten ab. Es gibt nur einen, der den Präsidenten noch retten kann, der ehemalige Kriegsheld Snake Plissken.
Filmdaten:
Originaltitel: Escape from New York
Jahr: 1981
Regie: , John Carpenter (Director)
Schauspieler: Snake Plissken (Kurt Russell) , Police Commissioner Bob Hauk (Lee Van Cleef) , Cabbie (Ernest Borgnine) , President of the United States (Donald Pleasence) , The Duke of New York (Isaac Hayes) , Harold 'Brain' Helman (Harry Dean Stanton) , Maggie (Adrienne Barbeau) , Rehme (Tom Atkins) , Romero (Frank Doubleday) , Cronenberg (John Strobel)
Wertung:
"Call me Snake"

Held oder Schurke?

Freund oder Feind?

Ehrenmann oder Intrigant?

Wer also ist Snake Plissken?

Antworten liefern verschiedene Quellen. Zum einen natürlich die beiden Filme "Escape From New York" (1981) und "Escape from L.A." (1996). Zum anderen das den ersten Film begleitende Buch "Escape From New York" von Autor Mike McQuay.

Biografie:

Plissken war Soldat und im Einsatz im Dritten Weltkrieg, den die USA und Russland gegeneinander führten. Er fliegt einen Einsatz in Leningrad, fraglos ein Himmelfahrtskommando, von dem er jedoch nichts ahnt. Seine Schutzbrille wird im Kampf auf der linken Seite zerstört, Gas strömt ins Auge. Sein Leben lang trägt er in der Folge einer schwarze Augenklappe, um das gegen äußere Einflüsse empfindliche Auge zu schützen.

Plissken wurde mit zwei "Purple Hearts" ausgezeichnet - eine Ehrung, die jenen zuteil wird, die während der Kriege verwundet werden. Doch er wendet sich ab, hin zu einer kriminellen Karriere. Zum einen, weil ihm über den Leningrad-Einsatz nicht die ganze Wahrheit gesagt wurde. Zum anderen, weil seine Eltern bei einem Einsatz der United States Police Force ums Leben kommen.

1993 überfällt er eine Bank in Kansas City. Mit dabei sind Harold Helman, dem Plissken später unter dem Decknamen "Brain" wieder begegnen wird, und "Fresno" Bob. Helman lässt seine beiden Kumpanen im Stich und macht sich aus dem Staub. Snake Plissken gelingt im letzten Moment die Flucht, doch "Fresno" Bob fällt in die Hände der Polizei, die ihn auf der Stelle meuchelt. Aufgrund der Ereignisse in Kansas City wird Snake Plissken in den Folgejahren für tot gehalten.

Vier Jahre später taucht Plissken bei einem Überfall auf das Denver Federal Reserve Depository wieder auf. Er macht reiche Beute, wird aber kurz darauf gemeinsam mit Bill Taylor, seinem einzigen Freund in all den Jahren, von der Polizei gestellt. Taylor stirbt bei der Festnahme. Plissken wird in das New York Maximum Security Prison überstellt. Die komplette Insel Manhattan ist inzwischen ein einziges Gefängnis. Wer einmal drin ist, kommt nicht wieder heraus. Plissken ist zu diesem Zeitpunkt etwa 30 Jahre alt.

Bob Hauk, der leitende Police Commissioner, unterbreitet Plissken ein Angebot. Seine gesamte Strafe wird ihm erlassen, sofern es ihm gelingt, den Präsidenten der Vereinigten Staaten aus den Fängen der Gefängnisinsassen zu befreien. Der erste Mann im Staate ist nach einem Flugzeugabsturz in ihren Händen. Die Gefangenen wollen mit ihm ihre Freilassung erzwingen. Plissken hat keine 24 Stunden Zeit, um den Präsidenten herauszuholen.

Im Rahmen seines Einsatzes trifft Snake wieder auf Harold Helman, der sich inzwischen "Brain" nennt und der wichtigste Gefolgsmann des "Dukes" ist, der an der Spitze der Gefangenen steht. Plissken gelingt es, den Präsidenten zu befreien. Bei seiner Flucht aus New York kommen Brain sowie dessen Lebensgefährtin Maggie und auch der Duke ums Leben. Plissken übergibt Hauk nicht nur den Präsidenten, sondern auch ein bedeutsames Tonband, das der Staatsmann bei sich führte und das den Weltfrieden sichern soll. Jedoch stellt sich bald schon heraus, dass Snake die Tonbänder absichtlich vertauscht hat.

In der Folge bleibt Snake Plissken weiterhin auf der anderen Seite des Gesetzes. Er wird zu einem der meistgesuchten Verbrecher Amerikas und findet unter anderen in Carjack Malone und Texas Mike O`Shey Verbündete. Die Vereinigten Staaten haben sich derweil unter einem neuen Präsidenten zu einem totalitären Staat entwickelt, der seinen Bürgern auch klare Vorgaben hinsichtlich moralischer Werte macht. 2013 wird Snake Plissken von der Polizei verhaftet, und er gerät in eine ähnliche Situation wie 16 Jahre zuvor.

Nach einem Erdbeben ist die im Jahr 2000 vom Festland gelöste Insel Los Angeles ein Deportationszentrum für Kriminelle. Plissken erhält den Auftrag, dort nach einer Diskette zu suchen, die Daten über Satellitenwaffen enthält, mit der die Gefangenen ihre Freiheit wieder erlangen wollen. Snake gelingt es, das Gerät an sich zu bringen. Er überreicht sie bei seiner Rückkehr dem Präsidenten, doch in Wahrheit handelt es sich nur um eine Kopie. Plissken gelingt die Flucht. Er gibt den Code 666 in das echte Gerät ein, der die gesamte Erde technisch in die Steinzeit zurückversetzen würde. Er gibt das Startsignal. Und zündet sich eine Zigarette an ...

Charakter:

Snake Plissken ist einer der interessantesten, weil vielschichtigsten Charaktere der Filmgeschichte. Oft auf das Wesen eines "Anti-Helden" reduziert, ist er doch weit mehr: Ein Revolutionär, desillusioniert und frustriert. Zugleich aber eben auch Gerechtigkeitsfanatiker und Freiheitskämpfer. Sozial degradiert, sucht er in irrsinnigen Hierarchien und urbanen Perversionen nach einem Weg, den es nicht gibt. Die einzigen Regeln, die er noch akzeptiert, sind die, die er selbst aufgestellt hat. Er nimmt sich das Recht, Legislative, Judikative und Exekutive gleichermaßen zu sein. Nachdem er sich von seinem Heimatland losgesagt hat, lebt er als Krimineller im Untergrund, ist aber keineswegs ein Robin Hood. Seine guten Seiten kommen ans Licht, als er zweimal unter Druck Aufträge für die amerikanische Regierung erledigen muss. Hier treten positive Eigenschaften wie die Fähigkeit zur Solidarität und zur Dankbarkeit zutage. Am Ende nimmt er sich beide Male die Macht, nicht nur über seine Auftraggeber zu richten, sondern über die gesamte Weltbevölkerung.

Erhältlich bei folgenden Anbietern:
Die Klapperschlange
 
 
Im Abo
Einzeln
Die Klapperschlange [dt./OV]
 
 
Im Abo
Einzeln
Kaufen
HD: Nicht verfügbar
HD: Nicht verfügbar
Mieten
HD: Nicht verfügbar
HD: Nicht verfügbar
Die Klapperschlange
 
 
Im Abo
Einzeln
Kaufen
HD/SD: Nicht verfügbar
Mieten
HD/SD: Nicht verfügbar
Die Klapperschlange
 
 
Im Abo
Einzeln
Kaufen
HD/SD: Nicht verfügbar
Mieten
HD/SD: Nicht verfügbar
Die Klapperschlange
 
 
Im Abo
Einzeln
Kaufen
HD: Nicht verfügbar
HD/SD: Nicht verfügbar
Mieten
HD: Nicht verfügbar
HD/SD: Nicht verfügbar
Die Klapperschlange
 
 
Im Abo
Einzeln
Kaufen
HD/SD: Nicht verfügbar
Mieten
HD/SD: Nicht verfügbar