Amazon-Film "All In: The Fight For Democracy"

Wie demokratisch sind die US-Wahlen?

Wie unterdrückt war und ist das Grundrecht demokratischer Wahlen? Mitten im US-Wahlkampf widmet sich der Streamingdienst Amazon im Dokumentarfilm "All In: The Fight For Democracy" dem langen Kampf ums Wahlrecht für alle - und den Problemen, die es heute noch gibt.

Wenn am 3. November in den USA der Präsident gewählt wird, gilt dies Amtsinhaber Donald Trump als "wichtigste Wahl in der Geschichte unseres Landes". Es ist die Geschichte einer Nation, in der das Recht auf demokratische Wahlen immer wieder neu erkämpft werden musste - und das, obwohl sie die Demokratie seit ihrer Gründung in der Verfassung festgeschrieben hatte. Diese Ambivalenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit beleuchtet nun der Dokumentarfilm "All In: The Fight For Democracy", der am 18. September beim Streamingdienst von Amazon seine Premiere feiert.

Unter Regie des oscarnominierten Duos Liz Garbus und Lisa Cortés begleitet der historisch und gesellschaftspolitisch lehrreiche Film die US-Politikerin und Demokratin Stacey Abrams, die 2018 in Georgia als erste afroamerikanische Frau in einem Bundesstaat überhaupt für die Wahl zum Amt des Gouverneurs aufgestellt wurde. Sie liefert eine persönliche Perpektive auf das Wahlsystem der USA und lässt die Zuschauer an ihrem Insider- und Fachwissen teilhaben.

Ausgehend vom Blick Abrams', die als Minderheitenführerin des Repräsentantenhauses von Georgia bekannt wurde, beleuchtet der Film die noch immer existierenden Probleme der Gesetzgebung und die Wahlhindernisse, denen vor allem Minderheiten auch heute in den USA ausgesetzt sind.

Neben der aktuellen Situation widmet sich "All In" der historischen Entwicklung jener Widersprüche der US-Demokratie. Unter Einbeziehung von Experten und Historikern ebenso wie Politikern und Aktivisten blickt die Dokumentation auf Erfolge und Rückschläge im Kampf um Wahlgleichheit - von wichtigen Gerichtsentscheidungen bis zu den großen Civil Rights Movements. Persönliche Anekdoten geben darüber hinaus Aufschluss, was die Unterdrückung von Wählern im Alltag bedeutet. In diesem Sinne liefert der Film elementare Aufklärung darüber, wie fragil angebliche Grund- und Bürgerrechte in den USA schon immer waren und heute noch sind.


Das könnte dir auch gefallen

Trending auf SWYRL