ZDF.reportage: Piste ohne Party - So. 17.01. - ZDF: 17.55 Uhr

Von der Einsamkeit auf den Gletschern

09.01.2021 von SWYRL

Die Coronakrise macht der Skisaison einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Was richtet das in der Hotellerie und Gastronomie an? Und geht möglicherweise sogar ein Lebensgefühl verloren?

Als im Frühjahr 2020 von einer mysteriösen neuen Lungenkrankheit aus China die Rede war, machte man sich im fernen Europa noch keine Sorgen. Auch nicht in den Skigebieten, etwa in Ischgl, wo Skitouristen die Pisten hinunterbretterten und es im Anschluss eng an eng bei Après-Ski-Partys krachen ließen - Superspreader-Events, wie man heute weiß. Ein Jahr später ist von dieser beschwingten Normalität längst nichts mehr zu spüren. Stattdessen bangen viele Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie in Skigebieten aufgrund der coronabedingten Einschränkungen um ihre Existenz. Wie es den Menschen aus den Wintersportorten in Österreich während der Krise ergeht, ergründet die ZDF-Doku "ZDF.reportage: Piste ohne Party".

Obwohl man in vielen Skigebieten den Sommer genutzt hat, um ausgeklügelte Hygienekonzepte zu erstellen, könnte den Betreibern und allen Menschen, deren Job am Tourismus hängt, erneut ein harter Winter bevorstehen. Nicht überall ruft das Verständnis hervor. Jack Falkner von den Söldener Bergbahnen etwa kritisiert in der Dokumentation von Annette von Donop: "Egal ob in Wien, Berlin oder München, die Menschen steigen in Busse und Bahnen - warum soll eine Gondelfahrt schlimmer sein?"

Die strengen Quarantäneregeln für Touristen aus Risikogebieten und stetig steigende Infektionszahlen im November und Dezember taten ihr Übriges zur mitunter verzweifelten Lage der Menschen, deren Lebensunterhalt maßgeblich vom Skitourismus abhängig ist.

Die Hoffnung gibt der Tiroler Hotelier Thomas Fresser aber nicht auf: "Wenn wir uns jetzt an alle Regeln halten, können wir in ein paar Wochen wieder aufsperren - dann ist die Skisaison gerettet." Wann Skifahrer ihrer Leidenschaft und dem besonderen Lebensgefühl auf der Piste wieder ohne Bedenken und Einschränkungen frönen können, steht jedoch in den Sternen.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL