"The Beatles: Get Back"

So intim wird Peter Jacksons Beatles-Dokumentation

14.10.2021 von SWYRL

In den 60er-Jahren eroberten die Beatles die Welt im Sturm. Auch mehr als 50 Jahre nach Auflösung der Band hält der Hype an. In der Dokuserie "The Beatles: Get Back" will nun kein Geringerer als "Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson neue Geheimnisse über die Gruppe lüften.

Was wäre die Welt ohne die Beatles? Kaum auszumalen, immerhin revolutionierten Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr und John Lennon die Popmusik wie keine Band vor oder nach ihnen. Nun liefert die neue Disney-Serie "The Beatles: Get Back" Einblicke hinter die Kulissen der Kultband. Disney verspricht gar "den intimsten und ehrlichsten Einblick in den kreativen Prozess und die Beziehung zwischen John, Paul, George und Ringo, der jemals veröffentlicht wurde".

Mit "The Beatles: Get Back" präsentiert "Herr der Ringe"-Regisseur und Oscarpreisträger Peter Jackson erstmals das bisher unveröffentlichte Filmmaterial, welches die Beatles während ihrer Studioaufnahmen von "Let it Be" zeigt. Ein Mix aus 56 Stunden bislang unbekanntem Material und 150 Stunden teils ungehörten Audiodateien wurde dafür restauriert, um den Entstehungsprozess des Albums zu dokumentieren. Des Weiteren enthält dreiteilige Dokumentarserie eine vollständige Aufzeichnung des legendären Rooftop-Konzerts der Beatles in der Savile Row in London, welches der letzte gemeinsame Auftritt der Liverpooler Band sein sollte.

Auch das Verhältnis der vier britischen Musiker untereinander spielt eine große Rolle in der Produktion, an der Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison als Produzenten mitwirkten. Zu sehen gibt es "The Beatles: Get Back" ab 25. November bei Disney+.

Stern, Vogue, Bild+Funk, Für Sie

Gratis Abo (z.B. Vogue) für dich!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL