Wie realistisch ist "Y - The Last Man"?

So würde eine Welt ohne Männer wirklich aussehen

22.09.2021 von SWYRL/Andreas Fischer

Bei Disney+ sterben gerade die Männer aus: Der neue Serienknaller "Y - The Last Man" erzählt von einer Welt, in der nahezu alle Menschen und Säugetiere mit Y-Chromosom ausgelöscht sind. Nur eine düstere Fiktion? Die Realität ist noch viel beängstigender.

Auf mysteriöse Art und Weise und zur gleichen Zeit dahingerafft: In der US-Serie "Y - The Last Man" bricht die Apokalypse über die Männer herein. Sie sterben einfach - alle. Während die Serie (bei Disney+) den Ursprung der Katastrophe ergründet, haben sich die Fotografin Deborah Sgier und der Bildbearbeitungskünstler Justin Peters vorgestellt, wie eine Welt ohne Männer wirklich aussehen würde. In einem eindrücklichen Gedankenexperiment entdecken sie Fußballstadion, Flughäfen und Pissoirs neu.

Stern

Wir schenken dir 26 Ausgaben des Stern-Magazins!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL