Unglücklicher Radio-Auftritt

Ramon Roselly: "DSDS"-Sieger strauchelt bei Schlager-Quiz

09.10.2020 von SWYRL

Es sollte ein vergnügliches Radiointerview samt Schlager-Quiz werden. Für "DSDS"-Sieger Ramon Roselly verlief das Frage- und Antwort-Spiel bei "Schlager Radio B2" jedoch höchst unglücklich.

Zugegeben, der diesjährige "DSDS"-Gewinner Ramon Roselly ist nicht dem Schlagergeschäft entsprungen. Vielmehr entstammt er einer Artisten-Familie und ist gelernter Gebäudereiniger. Doch der 26-Jährige hat auf der Bühne der RTL-Castingshow Runde für Runde so sehr mit seinen Schlagertiteln überzeugt, als wäre er auf der Schlagerbühne groß geworden. Ein gewisses Grundwissen sollte bei dem "DSDS"-Sieger demnach nicht nur im Bereich der Stimmbänder vorhanden sein - sollte man meinen.

In einem Radiointerview samt Schlager-Quiz bei "Schlager Radio B2" offenbarte der "Eine Nacht"-Sänger jedoch erhebliche Wissenslücken. In der Sendung wurde er unter anderem zu Kristina Bach und ihrem Hit "Erst ein Cappuccino, dann ein bisschen Vino" befragt. "Kenn ich nicht", sagte Ramon Roselly über die erfolgreiche Texterin, Produzentin und Sängerin. Charmant versuchte sich der gebürtige Merseburger aus der etwas peinlichen Situation herauszuwinden: "Aber vielleicht darf ich sie irgendwann noch kennenlernen."

Obwohl sich Ramon Roselly selbst als großer Fan von Helene Fischer bezeichnet, geriet er auch bei den berühmten Zeilen von "Atemlos" mächtig ins Schlingern und es dauerte lange, bis er den Song erkannte. Zum Glück sprang ihm der Moderator zur Seite und half Roselly mit "blonde Frau" und "Superstar" auf die Sprünge. Während dieses Auftritts dürfte bei dem "DSDS"-Publikumsliebling eine Erkenntnis gewachsen sein: Vor dem nächsten Schlager-Quiz sollte er vielleicht noch die eine oder andere Stunde das Schlager-Lehrbuch wälzen.


Das könnte dir auch gefallen

Trending auf SWYRL