Trailer zu "Val"

Nach Kehlkopfkrebserkrankung: In dieser Doku erzählt "Top Gun"-Star Val Kilmer seine Geschichte

07.07.2021 von SWYRL

Für die Dokumentation "Val" öffnete Schauspieler Val Kilmer sein gewaltiges Archiv an privaten Videoaufnahmen - und gibt obendrein Einblicke in die schwere Zeit nach seiner Kehlkopfkrebs-Erkrankung.

Er sei ein sensibles und kluges menschliches Wesen mit der Seele eines Clowns, heißt es im Trailer zur sehr persönlichen Dokumentation über das Leben von Schauspieler Val Kilmer, die bei den Festspielen in Cannes Premiere feiert - ehe die Folgen seiner 2017 bekannt gewordenen Kehlkopfkrebserkrankung offenbar werden, von der er sich noch immer erholt. Mit krächzender, kaum verständlicher Stimme müht sich der Star aus Filmen wie "Top Gun" (1986), "The Doors" (1991) und "Batman Forever" (1995) um ein Statement. Aber es wird klar: Mehr als je zuvor wolle er seine Geschichte erzählen - unterlegt mit Szenen aus "tausenden Stunden Videomaterial", die der heute 61-Jährige zeitlebens gedreht hat. Unter anderem zu sehen: Clips aus den frühen 80er-Jahren, die den jungen Kilmer zusammen mit Sean Penn und Kevin Bacon, alle Anfang 20, auf der Theaterbühne zeigen. Aber auch ein weinender, verzweifelter Mensch, der mit der schrecklichen Diagnose konfrontiert wird. "Val" soll Ende Juli in die Kinos kommen, und ab August bei Amazon Prime Video abrufbar sein.

Für Sie

Wir schenken dir 6 „Für Sie“-Ausgaben!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL