ZDFzeit: Der große Tchibo-Report - Di. 24.11. - ZDF: 20.15 Uhr

Mehr als nur Kaffee - aber auch mehr Gutes?

18.11.2020 von SWYRL

Die ZDF-Reihe nimmt diesmal den großen deutschen Kaffeeröster unter die Lupe - und dort vor allem auch das Zusatzgeschäft mit den angeblich so günstigen Schnäppchen-Angeboten von Kleidung bis hin zu Möbeln.

Die Grundidee ist, dass man - bestenfalls angelockt von feinem Kaffeeduft - an den unzähligen Filialen der Tchibo-Geschäfte gar nicht erst vorbeigehen kann. Und dann kauft man nicht nur Kaffee, sondern auch gleich noch T-Shirts, Socken, Messer-Sets oder sogar Küchengeräte und Möbel. "ZDFzeit: Der große Tchibo-Report" nimmt den eigenwilligen Geschäftsmodell-Mix des großen Röstkaffee-Marktführers kritisch unter die Lupe. Was taugen die Zusatzprodukte wirklich? Wie "fair" werden sie produziert? Und wie umweltschädlich ist das Warenangebot?

Schmeckt der Bohnenkaffee wirklich besser als bei der Konkurrenz?

Es sind nämlich zwei Prinzipien, die auf den ersten Blick sich eher widersprechen als notwendigerweise unternehmerisch ineinandergreifen: Einerseits möchte Tchibo mit seinen Spontankauf-Schnäppchenangeboten den Konkurrenten an der Preisfront Paroli bieten. Andererseits steht das Bekenntnis des Topmanagements im Raum, tatsächlich "nachhaltig" zu fertigen. Doch kann das funktionieren? Die ZDF-Verbraucherschützer führen nicht nur Blindverkostungen der Kernware - Kaffee - bei interessierten Konsumenten durch, sie versuchen auch, hinter die Kulissen des Geschäfts mit den gigantischen Warenströmen bei Tchibo zu blicken.


Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL