ARD-Krimireihe

Maria Furtwängler: Plant sie einen Musical-"Tatort"?

14.10.2020 von SWYRL

Bei der ARD-Krimireihe "Tatort" wird sonntags fleißig ermittelt - und vielleicht auch bald getanzt und gesungen: "Tatort"-Kommissarin Maria Furtwängler soll sich eine Musical-Version des Krimis wünschen.

Musical-Filme erfreuen sich schon seit jeher großer Beliebtheit - man denke nur an "Grease" (1978) oder "West Side Story" (1961). Nun soll auch die beliebte ARD-Krimireihe "Tatort" auf dieses Pferd aufsteigen: Wie "Bild" aus NDR-Kreisen erfahren haben will, träumt "Tatort"-Kommissarin Maria Furtwängler von einer musikalischen Version des ARD-Dauerbrenners. Allerdings seien die Pläne wegen der Corona-Pandemie gestoppt und nicht konkreter gefasst worden. Furtwängler habe sich zu den Gerüchten nicht geäußert, eine NDR-Sprecherin erklärte die Pläne aktuell als "nicht spruchreif".

Neben der 54-Jährigen soll "Bild" zufolge auch der Musiker Udo Lindenberg eine Rolle in dem Musical-"Tatort" spielen. Er selbst sei ein großer Fan der Krimireihe. Tatsächlich war der 74-Jährige beim Original-Intro von Klaus Doldinger als Schlagzeuger beteiligt. Furtwängler und Lindenberg standen bereits 2018 auf einer "Ein Herz für Kinder"-Gala gemeinsam auf der Bühne.

Maria Furtwängler hat seit 2002 als Kommissarin Charlotte Lindholm bereits 28 Fälle gelöst. Bis 2017 ermittelte sie in Hannover, seit 2019 in Göttingen. Ebenfalls seit letztem Jahr steht Schauspielerin Florence Kasumba als Kommissarin Anaïs Schmitz an ihrer Seite. Das Duo ermittelte erstmals am 3. Februar 2019 gemeinsam.


Das könnte dir auch gefallen