"Bares für Rares"

Spaghetti-Stühle: "Bares für Rares"-Händler erteilen Verkäufer eine herbe Abfuhr

16.06.2021 von SWYRL/Natalie Cada

Kein Original, kein Kauf! Für diese nachgebauten Design-Stühle interessierte sich niemand im Händlerraum von "Bares für Rares" - zumindest nicht zu den genannten Preisen, die irgendwo zwischen Wunschdenken und Wucher verortet waren.

"Vielleicht sollten die bei euch zu Hause bleiben!" Es passiert nicht oft bei "Bares für Rares", dass Verkäufer von den Händlern derart abgekanzelt werden. Doch bei diesen vermeintlichen Design-Klassikern handelte es sich um neuzeitliche Nachbauten - und nicht um Originale aus der Bauhaus-Zeit. Zudem riefen die Verkäufer einen stolzen Preis auf, der irgendwo zwischen Wunschdenken und Wucher verortet war. Zu viel jedenfalls für die Fabian Kahl, Walter "Waldi" Lehnertz und Co.

Bild+Funk

Wir schenken dir 26 Ausgaben der Bild+Funk!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL