Gamer-Möbel

Ikea mit eigener Möbellinie für Gamer

18.09.2021 von SWYRL

Ikea will eine neue Zielgruppe erreichen: Gamer. Spezielle Stühle, Tische und Accessoires sollen spielend für neue Kundschaft sorgen.

Gamer sind als Zielgruppe begehrt: Sie sollen ihr Geld nicht nur in sündhaft teure Hardware investieren, sondern auch in spezielle Klamotten-Labels, Energy-Drinks, Stühle und - wenn es nach Ikea geht - auch in Möbel. Das schwedische Unternehmen hat eine neue Linie vorgestellt, die speziell Videospiele-Fans ansprechen soll.

Manche der Möbel und Accessoires stellen nur eine Art Gaming-Facelift bereits bekannter Produkte dar, andere sind eigens für die speziellen Bedürfnisse und Vorlieben der Spieler konzipiert. Dafür holte sich Ikea Experten wie Asus ROG (Republic of Gamers) als Kooperationspartner an Bord. Insgesamt sind sechs Serien geplant. Die Kollaboration mit Asus ROG spiegelt sich in der Uppspel-Serie wieder, die unter anderem einen höhenverstellbaren Gaming-Tisch für 470 Euro bietet.

Stern

Wir schenken dir 26 Ausgaben des Stern-Magazins!

Sechs Serien an Gamer-Möbeln

Darüber hinaus zählen auch Gaming-Stühle, Tische für Spieler, ein Rechnergestell auf Rollen für PCs, Schubladenelemente auf Rollen und diverse Accessoires wie Kopfhörer-und Tassen-Halter, ein Ringlicht für Streamer, Nackenkissen und Mauspads zum Portfolio des Möbelgiganten.

Zu haben sind die Gamer-Wohnideen weltweit ab Oktober, nachdem sie in China bereits veröffentlicht wurden. Sowohl farblich, funktional, größentechnisch als auch preislich richtet sich das Angebot an alle Spieler-Geschmäcker. Insgesamt stehen über 30 Produkte zur Wahl. Ikea betont, dass neben der Designsprache auch Ergonomie und durchdachte Funktionalität wichtige Kriterien für die Gaming-Reihe sind. Ikea-Designer John Karlsson verspricht - etwas vollmundig - die Möbel würden Spieler sogar zu besseren Sportlern machen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL