"Francis And The Godfather"

Oscar Isaac spielt Regie-Legende Francis Ford Coppola

01.10.2020 von SWYRL

Die Entstehung des Filmklassikers "Der Pate" war nicht nur einmal großen Schwierigkeiten ausgesetzt. Nun wird die Geschichte dahinter verfilmt: "Star Wars"-Star Oscar Isaac wird den legendären Regisseur Francis Ford Coppola verkörpern.

Der Film "Der Pate" aus dem Jahr 1972 gehört bis heute zu den größten Klassikern der Filmgeschichte. Nun wird die Entstehung des Meisterwerks von Francis Ford Coppola verfilmt - und die Hauptdarsteller stehen bereits fest: Wie das Magazin "The Hollywood Reporter" berichtet, übernimmt Oscar Isaac ("Star Wars", "Ex Machina") die Rolle des legendären Regisseurs, während Schauspieler Jake Gyllenhaal ("Spider-Man: Far From Home", "Brokeback Mountain") den Filmproduzenten und ehemaligen Paramount-Studiochef Robert Evans spielen wird.

Die Regie wird Barry Levinson, der 1989 für seinen Film "Rain Man" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, übernehmen. Der Film "Francis And The Godfather" soll zeigen, wie sich der damals 31-jährige Coppola mit Evans anlegte. Es soll unter anderem um die Besetzungen von Marlon Brando und Al Pacino gehen, die eher umstritten waren.

Der Mafia-Streifen war damals eigentlich zum Scheitern verurteilt. "Aus dem Wahnsinn der Produktion heraus und entgegen aller Wahrscheinlichkeit ist ein Filmklassiker entstanden", so Levinson. Coppola selbst äußerte sich bereits positiv zu dem neuen Filmprojekt: "Jeder Film, den Barry Levinson über irgendetwas macht, ist interessant und lohnend!"

Als Produzenten sind Mike Marcus, Doug Mankoff und Andrew Spaulding sowie Kevin Turen, Jon Levin und Jason Sosnoff bestätigt. Wann der Film erscheinen wird, steht noch nicht fest.

Oscar Isaac wurde besonders bekannt durch die jüngste "Star Wars"-Trilogie, in der er die Rolle des Poe Dameron verkörperte. Außerdem wird der 41-Jährige ab 17. Dezember in dem Science-Fiction-Film "Dune" in den deutschen Kinos zu sehen sein.


Das könnte dir auch gefallen

Trending auf SWYRL