"Der Fall Collini"

Erstmals im Free-TV: In diesem Justizdrama erfindet sich Elyas M'Barek neu

25.07.2021 von SWYRL

Von einem moralischen Dilemma bis zur Demaskierung seiner Vaterfigur: Elyas M'Barek muss sich in "Der Fall Collini" als Rechtsanwalt mit vielen Problemen herumschlagen. Überzeugt der "Fack Ju Göhte"-Star in einer ernsten Rolle? Das Erste zeigt das Justizdrama am Montag, 2. August, erstmals im Free-TV.

Als sich Fabrizio Collini (Franco Nero) seinen Weg durch die Hotelempfangshalle bahnt, hinterlässt er auf dem hellen Marmorboden Blutabdrücke. Gerade hat er den Großindustriellen Jean Baptiste Meyer (Manfred Zapatka) brutal hingerichtet und dann so lange auf ihn eingetreten, bis sein Schuhabsatz abbrach. Doch Collini denkt nicht im Geringsten an Flucht. Ohne eine Regung wartet er stattdessen auf das Eintreffen der Polizei. Mit der Eigenwilligkeit Collinis hat auch sein Pflichtverteidiger Caspar Leinen (Elyas M'Barek) zu kämpfen: Sein Mandant schweigt sich im Justizdrama "Der Fall Collini", am Montag, 2. August, im Ersten erstmals im Free-TV zu sehen, beharrlich über das Mordmotiv aus. Wie also einen Mann verteidigen, der scheinbar gar nicht verteidigt werden will?

Es bleibt nicht Leinens einziges Problem. Weil der Tote über Jahre eine Vaterfigur für den Anwalt war, gerät Leinen in einen schweren inneren Konflikt. Obendrein droht das Verhältnis Leinens zu seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara), der Enkelin des Toten, ob eines dunklen Geheimnisses aus der Vergangenheit zu zerbrechen.

Hin- und hergerissen zwischen Privatleben und beruflicher Verpflichtung, zwischen Fleiß und Verzagen, kann Darsteller Elyas M'Barek überraschen. Vorher als Vorzeigemacho mit Waschbrettbauch bekannt und immer mit einem flotten Spruch auf den Lippen, emanzipiert er sich von früheren Rollen in "Fack Ju Göhte" oder "Türkisch für Anfänger" und überzeugt als Charakterdarsteller.

Stern, Vogue, Bild+Funk, Für Sie

Gratis Abo (z.B. Vogue) für dich!

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL