Im Alter von 93 Jahren

"Doctor Who"-Star Bernard Cribbins ist tot

29.07.2022 von SWYRL

Bernard Cribbins war als Erzähler für Radioproduktionen der BBC zu hören und wurde mit "Doctor Who" einem größeren Publikum bekannt. Nun starb der Brite im Alter von 93 Jahren.

Mit "Casino Royale" (1967), "Jeden Morgen hält derselbe Zug" (1970), "Fawlty Towers" (1975) und seiner schauspielerischen Leistung in der Filmversion der britischen Science-Fiction-Serie "Doctor Who", "Daleks' Invasion Earth 2150 A.D." (1966), machte sich Bernard Cribbins einen großen Namen, 2007 bis 2010 war er erneut in einer wiederkehrenden Rolle in "Doctor Who" zu sehen. Jahrelang war er für Generationen von Briten das Gesicht ihrer Kindheit in Film und Fernsehen. Mit seiner Filmografie hat Cribbins ein großes Erbe erschaffen, mit dem er immer in Erinnerung bleiben wird: Der Brite starb mit 93 Jahren.

Abonniere unseren Newsletter und wir versprechen, deine Mailadresse nur dafür zu verwenden.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Diese Nachricht bestätigte sein Management, der Schauspieler starb nur wenige Monate nach dem Tod seiner geliebten Frau Gillian. "Er liebte Gill von ganzem Herzen; er erwähnte sie in jeder Unterhaltung, die wir je hatten. Eine Liebesgeschichte für die Ewigkeit", heißt es in einem Instagram-Beitrag von Russell T. Davies. Er ist der wiederkehrende Showrunner von "Doctor Who" und arbeitete jahrelang mit Cribbins zusammen. "Ich bin so glücklich, ihn gekannt zu haben. Danke für alles, mein alter Soldat. Eine Legende hat die Welt verlassen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL