Mit 90 Jahren verstorben

"Die Supernasen", "Schloss am Wörthersee": Trauer um Star-Produzent Karl Spiehs

27.01.2022 von SWYRL

Er verantwortete Film-Hits wie "Die Supernasen". Nun ist der österreichische Film- und TV-Produzent Karl Spiehs im Alter von 90 Jahren verstorben.

Er arbeitete mit Roy Black, Uschi Glas und Thomas Gottschalk zusammen. Nun ist der Film- und Fernsehproduzent Karl Spiehs verstorben, wie seine Produktionsfirma Lisa Film bestätigte. "Mit 90 Jahren ist er heute in der Nacht dem Leben im Kreise seiner Familie entschlafen", teilte das Unternehmen via Facebook mit. "Ein großes Herz und großzügige Gesten waren seine Wesenszüge und werden von seinen Lieben nie in Vergessenheit geraten."

Nicht nur in der heimischen TV-Welt hinterließ der gebürtige Österreicher über fünf Jahrzehnte hinweg seine Spuren, auch über die Landesgrenzen Österreichs hinweg erreichte er Bekanntheit - unter anderem mit dem Spielfilm "Die Supernasen" (1983) und der TV-Serie "Ein Schloss am Wörthersee" (1990 bis 1993). Insgesamt zeichnete er für fast 400 Filmproduktionen verantwortlich.

Für seine Verdienste wurde Karl Spiehs mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Neben dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien erhielt er auch die Platin-Romy für sein Lebenswerk und das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

"Er brachte die Kritiker zum Weinen und das Publikum zum Lachen"

Karl Spiehs kam am 20. Februar 1931 zur Welt und fühlte sich schon in jungen Jahren von der Bühne angezogen. In den 1950er-Jahren arbeitete er unter anderem in der Musikaufnahmeleitung der Wiener Stadthalle. Mitte der 1960er-Jahre wagte Spiehs den Schritt in die Selbstständigkeit. Wenige Jahre nach der Gründung von Intercontinental Film stieg er bei Lisa Film ein und übernahm das Unternehmen später. Mit Film- und Serienerfolgen wie "Die Supernasen", "Ein Schloss am Wörthersee" und "Der Pfundskerl" entwickelte sich Spiehs zum gefragten Produzenten.

Zu seinem Markenzeichen wurden leichte Komödien, denen von Kritikern nicht selten eine Nähe zum Trash attestiert wurde. Spiehs selbst hielt in einem Interview einst fest, er verfolge "keinen Bildungsauftrag". Sein Ziel sei es, "Unterhaltung zu produzieren". Thomas Gottschalk, mit dem Karl Spiehs in der Komödie "Die Supernasen" zusammenarbeitete, honorierte die Verdienste des Produzenten in einer Laudatio einmal mit den Worten: "Er brachte die Kritiker zum Weinen und das Publikum zum Lachen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL