"Spice Girls: Girl Power erobert die Welt" - Fr. 23.09. - ARTE: 21.45 Uhr

Die große Erfolgsgeschichte einer Girlband

19.09.2022 von SWYRL/Aylin Rauh

Die "Spice Girls" gehören zu den erfolgreichsten Pop-Girlgroups aller Zeiten und feierten international gigantische Erfolge. ARTE blickt mit der Dokumentation "Spice Girls: Girl Power erobert die Welt" Entstehung und Werdegang der fünf "Girls".

Ganz 26 Jahre ist das schon her: Im Jahr 1996 veröffentlichte eine britische Formation namens "Spice Girls" ihren ersten Song. "Wannabe" landete in über 30 Ländern auf Platz eins der Charts und verhalf der Band zum internationalen Durchbruch. Melanie Brown, Emma Bunton, Geri Halliwell, Victoria Beckham und Melanie Chisholm wurden zu gefeierten Stars und verkauften im Laufe ihrer Karriere als Band mehr als 85 Millionen Tonträger. In der neuen ARTE-Dokumentation "Spice Girls: Girl Power erobert die Welt" geht es um die Entstehung der britischen Pop-Girlgroup, um deren Erfolge, aber auch um die Skandale der einzelnen Band-Mitglieder.

Mit ihren Liedern, aber auch dank ihrer stilbildenden Outfits beeinflussten die Spice Girls eine ganze Generation. Der knapp 90-minütige Dokumentarfilm erinnert an die Castings und die Anfänge der Band und reist mit ihr durch die Jahre, endend mit den Solo-Karrieren der Sängerinnen. Zudem blicken die Regisseurinnen Vari Innes und Alice McMahon-Major auf die Werdegänge der einzelnen Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Direkt im Anschluss folgt der Konzertmitschnitt "Spice Girls: Girl Power! Live In Istanbul". Nach ihrer Single-Veröffentlichung "Wannabe" gab die Pop-Girlgroup 1997 ihr erstes großes Konzert in der Abdi İpekçi Arena in Istanbul. Songs wie "Viva Forever", "2 Become 1" oder "Who Do You Think You Are" standen auf der Setlist.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter
Mit Anklicken des Anmeldebuttons willige ich ein, dass mir die teleschau GmbH den von mir ausgewählten Newsletter per E-Mail zusenden darf. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und kann den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL