"Der Bachelor"

"Bachelor"-Meuterei nach Kuss-Rekord: "Du gehörst auf den Scheiterhaufen!"

04.03.2021 von SWYRL/Ute Nardenbach

"Hat's schon mal 'nen Mord gegeben beim 'Bachelor'?" - Niko knutschte sich durch die Woche seines Lebens - und machte sich damit wenig Freundinnen ...

Sodom und Gomorra bei RTL: Der eigentlich recht brave IT-Projektmanager Niko ließ es in der aktuellen "Bachelor"-Episode mal so richtig krachen und knutschte gleich mit vier der verbliebenen sechs Frauen. Drei davon hatten zum ersten Mal das Vergnügen, mit dem 30-jährigen Casanova auf Tuchfühlung zu gehen. Bei so viel Körpereinsatz waren Stress und Tränen im Chalet der Mädels natürlich vorprogrammiert.

Die verletzte Mimi stellte sogar folgende Frage in den Raum: "Hat's schon mal 'nen Mord gegeben beim 'Bachelor'?" Linda konfrontierte Niko direkt mit seinen Sünden: "Theoretisch gesehen gehörst du auf den Scheiterhaufen!" Die zurückhaltende Michèle dagegen war etwas weniger radikal: "Da hat er vier Frauen in einer Woche geknutscht, ey! Ich würde jeden Typen ohrfeigen, der mir das erzählt!"

Abonniere doch jetzt unseren Newsletter.

"Der Bachelor" (RTL): "Wie können Männer so blöd sein?"

Michèle hatte in Folge sieben auch als Erste das Vergnügen. Endlich kam der Rosenkavalier seiner Instagram-Flamme so nah, wie er es sich schon lange gewünscht hatte. Vorher musste er allerdings Mimi von seinem Doppeldate nach Hause schicken. Die war schon empört gewesen, überhaupt gemeinsam mit Erz-Feindin Michèle eingeladen worden zu sein: "Das ist so, als würde man eine Schokotorte mit einem Wiener Würstchen verbinden!" Nun wurde sie auch noch vorzeitig weggeschickt. Entsetzen! "Mir ist gerade richtig schlecht! Am Anfang war ich enttäuscht, jetzt bin ich sauer und enttäuscht. Und ich bin so verletzt!"

Zurück im Chalet ließ die 26-jährige Bürokauffrau ihren Frust so richtig raus: "Der himmelt die so dämlich an, da könnt ich kotzen! Er geiert nach ihrer Aufmerksamkeit, und ich geier nach seiner Aufmerksamkeit. Er will sie haben!" Niko könne sich für jede Frau in diesem Haus entscheiden, bot Mimi an, "aber doch nicht für die! Sie ist falsch! Wie können Männer so blöd sein?"

Der "Bachelor" vergnügte sich unterdessen mit Michèle auf dem Heuboden eines Bauernhofs. Ihre Zärtlichkeiten verbargen die beiden hinter einer Bettdecke. Es muss aber spektakulär gewesen sein: "Der Kuss war so verdammt gut!", gestand ihr Niko bei der folgenden Nacht der Rosen. "Das war ein Bäm-Moment! Ich wär am liebsten da in der Scheune geblieben!" Dann hätte er allerdings die drei weiteren Küsse verpasst. Als Nächste war Hannah an der Reihe ...

Vorahnungen und Mordgedanken

Bei einem Einzeldate im Planetarium schenkte Niko Hannah nicht nur einen Stern, sondern auch ihren ersten gemeinsamen Kuss. Linda haderte derweil mal wieder mit ihrem Schicksal: "Da hat die Hannah schon wieder ein Einzeldate - und ich bin immer noch without. Der Typ ist echt hart. Der hat richtige Cojones! Schick mich doch einfach nach Hause! So ein Kacker, ey!"

Schließlich hatte die resolute Hanauerin auch noch Vorahnungen: "Boa, ich glaub, sie hat ihn heute geküsst! Wollen wir wetten?" Der Gedanke gefiel nicht nur Stephie überhaupt nicht: "Das kann er nicht machen! Wenn er das macht, dann weiß ich nicht, was ich mach!" Als Hannah schließlich zurückkehrte und bestätigte, dass es einen Kuss gab, war das Geheule groß.

Vor allem Mimi war tief verletzt und kurz davor abzureisen: "Von heute auf morgen eine andere knutschen: Wie geht das? Ich hab keinen Bock mehr! Wofür denn? Je länger ich bleibe, umso tiefer wird mir in den Arsch getreten. Hat's schon mal 'nen Mord gegeben beim 'Bachelor'?"

"Ich bin doch kein Haustier!"

Doch Niko war noch lange nicht fertig. Kuss Nummer drei bekam Stephie. Nach einem winterlichen Spaziergang mit zwei Frauen - und drei Alpakas - schickte der "Bachelor" Karina nach Hause. Dort ließ Linda mal wieder ein Donnerwetter los: "Ich bin doch kein Haustier, dass ich in der Villa gehalten werde und den anderen dabei zugucke, wie sie zu den Dates gehen!", zeterte sie.

Ihre Laune wurde nicht besser, als Stephie von ihrem romantischen Rendezvous zurückkehrte und zugab, dass auch hier geknutscht wurde. Besonders verletzt war aber diesmal Hannah, die ihre Tränen nicht zurückhalten konnte: "Es ist noch nicht mal 24 Stunden her, dass ich mein Date hatte!" Linda versuchte, ihre Freundin mit einem beherzten "Oh Happy Day"-Gesang zu trösten.

Linda ist wieder im Spiel! "Normal ist das hier nicht!"

Schließlich wurden auch ihre Gebete erhört: Linda bekam ihr lang ersehntes Einzeldate. Geküsst wurde hier - oh Wunder - allerdings nicht. "Eigentlich müsste ich dich töten!", leitete die 25-Jährige das Gespräch ein. "Theoretisch gesehen gehörst du auf den Scheiterhaufen!" Niko nahm's mit Humor und wickelte Linda bei einem schicken Dinner in einem Bootshaus ordentlich ein.

Schließlich stand für sie fest: "Das ist ein Mann, mit dem ich gern zusammen sein würde." Doch obwohl es "knisterte", blieben ihre Lippen versiegelt: "Nur weil die andern schon die Lippen an ihm hatten, heißt es nicht, dass es jetzt mit uns auch so sein muss! Auf gar keinen Fall! Ich wäre gerne die Letzte, die er dann küsst!"

Mit dem Knutscher ging es dann aber doch schneller als gedacht. Bei der folgenden Nacht der Rosen zog Linda Niko damit auf, dass er ihr noch einen Kuss schulde. Und - schwups - holte der 30-Jährige aus. War schließlich in Übung. Später kamen ihm dann allerdings Zweifel: "War der Kuss die richtige Entscheidung? Im Gesamtbild zum Abend weiß ich nicht, ob er gepasst hat. Normal ist das hier nicht!"

Erst geküsst, dann aussortiert

Normal fand auch Karina den Abend nicht. Die Kosmetikerin lief vor der Rosenvergabe zum Heulen auf die Toilette. Niko hinterher. "Sag es mir einfach jetzt!", forderte sie. Doch das ist im RTL-Protokoll offenbar nicht vorgesehen. "Ich kann dir nichts versprechen!", erklärte der "Bachelor". "Das ist mit Abstand die krasseste Erfahrung, die ich je gemacht hab. Ich hab keine Ahnung, wie das hier ausgeht!"

Für die ungeküsste Karina ging es dann aber schlecht aus. Ebenso für Hannah. Ihr bleibt ein Kuss und ein Stern. Karina ihre Wut: "Ich bin nicht nur traurig, enttäuscht, ich bin auch sauer, wütend, alles!"

Mimi ist zwar weiterhin im Rennen - wie auch Stephie, Linda und Michèle -, doch sie war mit Nikos Wahl dennoch ganz und gar nicht einverstanden: "Oh mein Gott, diese Entscheidung war so was von falsch!"

Das könnte dir auch gefallen


Trending auf SWYRL